Harte Hunde - Ralf Seeger greift ein © Vox
Starke Quoten für die harten Hunde

Ralf Seeger meldet sich bei Vox mit Rekord zurück

 

Die neue Staffel der Dokusoap "Harte Hunde - Ralf Seeger greift ein" ist bei Vox mit fantastischen Quoten gestartet, besser lief es für das Format bislang noch nie. In der Primetime musste Vox dagegen kleinere Brötchen backen, Sat.1 dagegen überzeugte gegen die starke Konkurrenz.

von Timo Niemeier
06.01.2019 - 10:04 Uhr

Schon bislang haben Reichweiten und Marktanteile der Vox-Sendung "Harte Hunde - Ralf Seeger greift ein" kontinuierlich nach oben gezeigt. Die am Samstag gestartete vierte Staffel bestätigte diesen Trend: Die neueste Folge des Formats erreichte um 19:05 Uhr im Schnitt 1,74 Millionen Zuschauer und damit so viele wie nie zuvor. 780.000 davon kamen aus der werberelevante Zielgruppe, der Marktanteil lag bei starken 11,8 Prozent - Rekord. Bislang kam Ralf Seeger noch nie auf einen zweistelligen Marktanteil. "Hundkatzemaus" lieferte aber auch eine gute Vorlage und überzeugte mit ebenfalls sehr guten 11,1 Prozent.

Die Primetime lief für Vox dann nicht mehr so erfolgreich: Der Film "Küss den Frosch" erreichte nur 870.000 Zuschauer, in der Zielgruppe waren damit nur 5,2 Prozent drin. "Pulp Fiction" fiel danach noch auf 4,6 Prozent zurück. Aber auch für RTL II lief es am Samstag um 20:15 Uhr nicht rund: "School Camp - Fies gegen mies" holte nur 3,5 Prozent Marktanteil. Und bei kabel eins blieb "Hawaii Five-0" mit drei Wiederholungen bei weniger als 5,0 Prozent hängen.

Besser lief es da schon für Sat.1, das gegen die Show-Konkurrenz und "Ein starkes Team" auf die Wiederholung von "Fluch der Karibik" setzte. Auch fast 16 Jahre nach der Veröffentlichung wollten den Film 1,60 Millionen Menschen sehen, 860.000 aus der werberelevanten Zielgruppe. Der Marktanteil beim jungen Publikum betrug 9,4 Prozent. "Königreich der Himmel" kam im Anschluss noch auf 8,4 Prozent. Weil es tagsüber aber nicht so gut lief, konnte sich Sat.1 mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,4 Prozent nur ganz knapp gegen Vox (7,3 Prozent) durchsetzen.

Sehr zufrieden sein kann man bei ProSieben Maxx, wo man mit einem Tagesmarktanteil von 2,6 Prozent erneut stärkster Nischensender war. Schon am Vorabend holten die Food-Formate mehr als 2,0 Prozent, richtig gut war der Sender dann aber am späten Abend mit der NFL. Die ersten beiden Viertel des Matches zwischen den Indianapolis Colts und den Houston Texans wollten 610.000 und 670.000 Menschen sehen, die Marktanteile beim jungen Publikum lagen bei 5,3 und 7,0 Prozent. Die Viertel drei und vier kamen auf 8,0 und 8,9 Prozent - liefen allerdings auch bei ProSieben. Rechnet man diese Ausstrahlung hinzu, erreichte "ran Football" nach Mitternacht mehr als 18 Prozent Marktanteil.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.01.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.01.2019
Mehr in der Zahlenzentrale