Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! 2019 © MG RTL D / Stefan Menne
Tagessieg bei Jung und Alt

RTL mit Dschungel-Auftakt trotz Verlusten wieder bärenstark

 

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" hat zum Start fast sechs Millionen Zuschauer unterhalten. Das waren deutlich weniger als beim Staffelstart 2018, glänzende Quoten waren damit aber natürlich trotzdem drin. Bei Jung und Alt gab es keinen Weg vorbei am Dschungel.

von Timo Niemeier
12.01.2019 - 08:59 Uhr

Wenn der Tagesmarktanteil von RTL in der werberelevanten Zielgruppe bei mehr als 20 Prozent liegt, kann man auch ohne Wissen des aktuellen TV-Programms ziemlich sicher darauf tippen, dass das Dschungelcamp wieder läuft. 20,9 Prozent waren es am Freitag - und einen maßgeblichen Anteil daran hat natürlich der Auftakt zur neuen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". 3,33 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein und bescherten RTL so 38,7 Prozent Marktanteil - Tagessieg inklusive. Damit lag der Dschungel beim jungen Publikum nur leicht unter den Auftaktwerten des vergangenen Jahres.

Deutlicher fiel das Minus im Vergleich zum Vorjahr dagegen beim Gesamtpublikum aus: 5,95 Millionen Zuschauer schalteten zum Auftakt nämlich ein, das waren rund 500.000 weniger als noch 2018. Doch auch das ist freilich eine Reichweite, von der RTL sonst nur träumen kann. Kein anderer Sender war am Freitag erfolgreicher - nicht einmal das ZDF mit seinen Krimiserien. 23,1 Prozent Marktanteil erzielte RTL beim Gesamtpublikum. Trotz weiterer Verluste: RTL kann in den kommenden zwei Wochen mit Traum-Quoten rechnen.

Der Dschungel-Erfolg strahlte auch auf das restliche Programm ab. So erzielte das "RTL Nachtjournal" ab kurz nach Mitternacht mit 2,73 Millionen Zuschauern die höchste Reichweite seit zwei Jahren. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag mit 34,6 Prozent auf einem extrem starken Niveau. In der Primetime lief bereits "Wer wird Millionär?" mit 4,33 Millionen Zuschauern und 15,7 Prozent richtig gut.

RTLplus profitierte ebenfalls vom Dschungel-Auftakt, künftig dürfte für die "Stunde danach" aber auch noch ein bisschen mehr drin sein. Die Nachbesprechung der aktuellen Dschungelausgabe lockte beim kleinen Sender ab kurz nach Mitternacht 440.000 Zuschauer vor die Bildschirme, trotz der späten Uhrzeit war das Format damit das erfolgreichste von RTLplus am Freitag. Insgesamt wurden 4,2 Prozent gemessen, beim jungen Publikum waren es 2,8 Prozent. Im vergangenen Jahr erreichte "Die Stunde danach" in der Zielgruppe bis zu 7,4 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.01.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.01.2019
Mehr in der Zahlenzentrale