Terra X © ZDF/Corporate Design
"Faszination Erde"

Beste Quote seit 2011: "Terra X" mit 6 Mio. Zuschauern

 

Die Dokus unter dem Label "Terra X" sind fürs ZDF fast jede Woche ein voller Erfolg - doch so gut wie an diesem Sonntag sah es schon seit über sieben Jahren nicht mehr aus: Sechs Millionen Zuschauer erlagen der "Faszination Erde"

von Uwe Mantel
11.02.2019 - 09:30 Uhr

"Dirk Steffens begleitet Forscher zu den Erdmännchen und eine Anti-Wilderer-Einheit bei ihrem Einsatz für die Nashörner" - so liest sich die Zusammenfassung der erfolgreichsten Doku, die das ZDF seit vielen Jahren gezeigt hat. Sie lief im Rahmen der Reihe "Faszination Erde" unter dem "Terra X"-Label am Sonntagvorabend und beschäftigte sich mit Südafrika. Gute Quoten ist das ZDF auf diesem Sendeplatz ohnehin gewohnt, diese Zahlen sind aber wirklich außergewöhnlich: 5,99 Millionen Zuschauer schalteten ein, das trieb den Marktanteil auf 18,9 Prozent beim Gesamtpublikum nach oben, auch die 8,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen konnten sich sehen lassen. Zuletzt erreichte "Terra X" 2011 mehr Zuschauer als Hape Kerkeling durch die Weltgeschichte reiste.

Das ZDF war damit am Vorabend erfolgreicher als in der Primetime, wo man kurzfristig aus Anlass des Todes von Rosamunde Pilcher den Film "Die Braut meines Bruders" zeigte. Doch auch hier sah es richtig gut aus: 5,73 Millionen Zuschauer sahen zu, hier muss man schon bis ins Jahr 2017 zurückgehen, um einen stärkeren "Herzkino"-Film am Sonntagabend zu finden. Der Marktanteil belief sich auf 15,7 Prozent beim Gesamtpublikum und 7,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Den Tagessieg musste das ZDF aber trotzdem dem Ersten überlassen. Dort lockte der "Polizeiruf 110: Zehn Rosen" um 20:15 Uhr 7,84 Millionen Zuschauer vor den Fernseher, was den Marktanteil auf 21,4 Prozent steigen ließ. Auch beim jüngeren Publikum war kein Vorbeikommen am ARD-Krimi: Mit 1,99 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern sicherte sich der "Polizeiruf" 16,4 Prozent Marktanteil und den Tagessieg auch in dieser Altersgruppe.

Danach wollte Das Erste eigentlich Biathlon zeigen - doch aufgrund der extremen Kälte in Kanada wurden die angesetzten Sprints kurzfristig abgesagt. Der stattdessen gezeigte Film "Allmen und das Geheimnis der Libellen" sorgte ab 21:45 Uhr für einen rasanten Quoten-Einbruch. Nur 2,08 Millionen Zuschauer sahen zu, die Marktanteile stürzten auf 8,1 Prozent beim Gesamtpublikum und 4,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ab.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.02.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.02.2019
Mehr in der Zahlenzentrale  
TV-Autoren & Realisatoren (m/w/d) in Berlin Volontär/in für die Redaktion "17:30 SAT.1 LIVE" in Mainz / Frankfurt am Main Software-/ Datenbank Entwickler (m/w/d) in Potsdam oder Köln Junior Redakteur (m/w/d) in Unterföhring bei München Producer für Teleshopping-Sendungen (m/w/d) in Hannover Produktionsleiter (m/w/d) für Factual-Entertainment-Formate in Berlin TV-Chefredakteur/in in Hamburg TV Disponent (w/m) in Berlin Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Volontäre (m/w) in Köln Produktionsleiter (w/m/d) in Köln Junior Redakteur (m/w) in Berlin 1. Aufnahmeleitung Produktion Doku/Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Set-Aufnahmeleitung Produktion Doku/Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Junior Motion Designer/in in München Sales Coordinator, International Distribution (m/fd) in München Produktionsassistenz (m/w/d) in München Kreativer Projektmanager (m/w/d) in Grünwald bei München Runner / Assistent Set-Aufnahmeleitung (w/m/d) (NORDDEICH TV) in Köln Junior-Colorist / Cutterassistent (w/m/d) (NORDDEICH TV) in Köln Entwicklungs-Redakteur (m/w/d) (NORDDEICH TV) in Köln Team Lead Broadcast Content (m/w/d) in Köln Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w) in Berlin Sales & Operations Manager (m/w/d) - Vermarktung Radio in Köln Freie Journalisten / Realisatoren (m/w/d) in München Producer (m/w) im Bereich Factual Entertainment in Hamburg