Das große Promibacken © Sat.1/Claudius Pflug
Auch "Die Wollnys" waren stärker

"Großes Promibacken" meldet sich mit Tiefstwert zurück

 

Während "Der Bachelor" bei RTL erneut an der Spitze lag, verbuchte das "Promibacken" bei seiner Rückkehr in Sat.1 enttäuschende Quoten. Die Show musste sich in der Zielgruppe den weiter erfolgreichen Wollnys bei RTL II geschlagen geben.

von Alexander Krei
14.02.2019 - 09:09 Uhr

Nachdem Sat.1 im vorigen Jahr mehrfach zweistellige Marktanteile erzielte, gab es in Unterföhring die berechtigte Hoffnung, dass "Das große Promibacken" eine erfolgreiche Rückkehr feiern würde. Tatsächlich begann die Staffel am Mittwochabend jedoch mit Tiefstwerten: Gerade mal 1,46 Millionen Zuschauer entschieden sich um 20:15 Uhr für die Backshow und in der Zielgruppe lag der Marktanteil bei ernüchternden 7,2 Prozent.

Sat.1 lag damit noch hinter RTL II, wo "Die Wollnys" mit 8,6 Prozent Marktanteil ihre gute Form der vergangenen Wochen unterstrichen - für die Dokusoap war es der beste Wert seit Anfang Januar. Insgesamt schalteten 1,34 Millionen Zuschauer ein. Auch ProSieben kam an RTL II diesmal nicht vorbei. Obwohl der Sender mit "The Jones - Spione von nebenan" sogar eine Free-TV-Premiere zeigte, reichte es am Ende nur für 1,26 Millionen Zuschauer sowie 8,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Erfolgreicher als RTL II war in der Primetime nur RTL unterwegs, wo "Der Bachelor" weiter stabile Quoten verbuchte. Mit 1,66 Millionen 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 17,1 Prozent fuhr die Kuppelshow den ungefährdeten Tagessieg ein. Die Gesamt-Reichweite fiel mit 2,96 Millionen Zuschauern zudem so hoch aus wie seit einem Monat nicht mehr. An die Filme von ARD und ZDF kam der RTL-"Bachelor" hier allerdings nicht heran. 

Der Tagesmarktanteil von RTL lag am Mittwoch indes bei 12,7 Prozent in der Zielgruppe, ProSieben folgte dank starker Daytime-Quoten mit 11,7 Prozent nicht allzu weit dahinter. Auch "taff" und "Galileo" waren mit 18,3 und 14,5 Prozent wieder ausgesprochen stark. Für Sat.1 reichte es letztlich für 8,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, weil tagsüber zumindest auf das "Frühstücksfernsehen", "Anwälte im Einsatz" und "Auf Streife" Verlass war. Am Vorabend sah es dagegen erneut nicht gut aus: Hier sorgte "Genial daneben - Das Quiz" mit nur 4,4 Prozent für den Tiefpunkt des Tages.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.02.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.02.2019
Mehr in der Zahlenzentrale