Disney Channel © Disney
Quoten gehen nicht durch die Decke

Solider Einstand für "Die Conners" beim Disney Channel

 

Mit vergleichsweise unspektakulären Quoten ist der "Roseanne"-Nachfolger "Die Conners" am Mittwoch beim Disney Channel gestartet. Deutlich gefragter war "Dr. House" bei Super RTL. Über gute Zahlen können auch Nitro und ZDFneo jubeln.

von Alexander Krei
14.02.2019 - 09:33 Uhr

Dass Roseanne Barr aus ihrer eigenen Serie geworfen wurde, sorgte im vorigen Jahr weltweit für Aufsehen - gemessen daran fielen die Quoten der Nachfolge-Serie "Die Conners" am Mittwochabend beim Disney Channel vergleichsweise unspektakulär aus. 210.000 Zuschauer schalteten um kurz nach 22 Uhr ein, um die erste Folge zu sehen. Bei der zweiten Folge blieben direkt danach noch 160.000 Zuschauer dran. Nicht allen Fans schien die Sitcom also gefallen zu haben.

In der Zielgruppe bewegten sich die Marktanteile bei 1,7 und 1,8 Prozent, was zumindest für Werte über dem Senderschnitt reichte. Für wirklich starke Zahlen sorgte im Anschluss allerdings erst "Die Nanny": Hier waren am späten Abend zeitweise sogar mehr Zuschauer dabei als bei den "Conners". Um 23:32 Uhr zählte der Sitcom-Klassiker 220.000 Zuschauer sowie stolze 4,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

An Super RTL kam der Disney Channel damit aber nicht vorbei, weil der Konkurrent mit Wiederholungen von "Dr. House" mächtig auftrumpfte. Nach einem gutem Start in den Abend mit 400.000 Zuschauern steigerte sich die Arztserie auf bis zu 560.000 Zuschauer sowie 4,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und sorgte letztlich dafür, dass Super RTL am Mittwoch mit einem sehr guten Tagesmarktanteil von 2,8 Prozent noch vor Nitro und ZDFneo landete, die jeweils 2,2 Prozent schafften.

Der Männersender lockte derweil um 20:15 Uhr mit dem Spielfilm "Bank Job" im Schnitt 730.000 Zuschauer vor den Fernseher und erzielte - ebenso wie "Lucky Number Slevin" im Anschluss - überzeugende 2,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Bei ZDFneo schafften sowohl "Wilsberg" als auch "Ein starkes Team" jeweils zwei Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. Insgesamt waren zunächst 1,28 Millionen Zuschauer dabei, ehe die Reichweite auf 1,75 Millionen anzog. Damit konnten auch ProSieben, Sat.1 oder Vox nicht mithalten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.02.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.02.2019
Mehr in der Zahlenzentrale