Sky Konferenz © Sky
Marktanteils-Bestwerte

ARD und Sky räumen am letzten Bundesliga-Spieltag ab

 

Am letzten Bundesliga-Spieltag haben sowohl Sky als auch die ARD neue Marktanteils-Bestwerte aufgestellt. Der Pay-TV-Sender war am Nachmittag klarer Marktführer, die "Sportschau" verfehlte aber erneut die Marke von fünf Millionen Zuschauern.

von Alexander Krei
19.05.2019 - 09:32 Uhr

Dass die Meisterschaft erst am letzten Spieltag entschieden wurde, hat es lange nicht gegeben - freuen konnte sich dadurch Sky, das mit dem Saison-Endspurt der Bundesliga starke Quoten verbuchte. Am Samstag verbuchte der Pay-TV-Sender sogar noch einmal einen neuen Marktanteils-Rekord: Auf stolze 25,9 Prozent belief sich der Martkanteil ab 15:30 Uhr, sodass Sky unangefochtener Marktführer vor allen frei-empfangbaren Kanälen war. Den Allzeit-Bestwert vom letzten Spieltag des vergangenen Jahres knackte Sky allerdings nicht: Damals hatten sogar fast 30 Prozent der 14- bis 49-Jährigen eingeschaltet.

Insgesamt entschieden sich diesmal 1,91 Millionen Zuschauer für die Einzelspiele oder die beiden Konferenzen, sodass der Sky-Marktanteil schon hier bei starken 16,8 Prozent lag. Die anschließenden Jubel-Bilder aus München hielten indes noch 1,43 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 19,2 Prozent. Nicht eingerechnet sind wie immer all jene, die die Bundesliga-Spiele in Bars oder Kneipen verfolgten, sodass die tatsächliche Reichweite noch einmal deutlich höher ausfallen dürfte.

Starke Quoten gab es aber auch für die ARD-"Sportschau", die um 18:00 Uhr im Ersten allerdings auch diesmal wieder die Marke von fünf Millionen Zuschauer verpasste - zuletzt lag man im März darüber. 4,72 Millionen Zuschauer reichten dennoch, um den Marktanteil auf stolze 27,3 Prozent zu treiben, beim jungen Publikum konnte der Saison-Bestwert zudem mit 23,6 Prozent ebenfalls deutlich übersprungen werden. Für die ARD ist die Bundesliga somit auch in der nun zu Ende gegangenen Saison wieder ein Erfolg gewesen.

Das ZDF litt mit dem "Aktuellen Sportstudio" am späten Samstagabend dagegen unter der Konkurrenz durch den Eurovision Song Contest und kam nicht über 2,29 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 9,3 Prozent beim Gesamtpublikum hinaus. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 6,8 Prozent aber zumindest solide.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale