Unser Kiosk - Trost und Prost im Viertel © kabel eins
Gute Nachrichten für kabel eins

"Unser Kiosk" verabschiedet sich mit Rekord aus Staffel zwei

 

Die Doku-Reihe "Unser Kiosk" hat zum Finale der zweiten Staffel einen neuen Bestwert aufgestellt, um ein Haar hätte man auch ProSieben geschlagen. Und auch danach lief es für kabel eins rund. Bei RTL II startete "Tattoo Stories" mit guten Quoten.

von Timo Niemeier
14.06.2019 - 09:48 Uhr

Als kabel eins im vergangenen Jahr erstmals "Unser Kiosk" zeigte, verlief das recht enttäuschend. Nur 4,9 Prozent Marktanteil erzielte die erste Staffel im Schnitt. Dabei ist das Format so angelegt wie die erfolgreichen Sozialdokus von RTL II - genau hier wollte man punkten. Und auch zum Start der zweiten Staffel blieben die Quoten auf diesem Niveau, in der vergangenen Woche gab es mit 5,7 Prozent Marktanteil ein Ausrufezeichen. Dieser Bestwert wurde nun aber schon wieder pulverisiert.

Die vorerst letzte Folge der zweiten Staffel kam am Donnerstag nämlich auf eine halbe Million Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, damit waren für kabel eins starke 7,4 Prozent Marktanteil drin. Insgesamt schalteten 950.000 Menschen ein, auch das ist ein neuer Bestwert. Einer Fortsetzung des Formats sollte bei dieser Entwicklung nichts mehr im Wege stehen. Später am Abend konnte sich der Sender sogar noch steigern: "Achtung Kontrolle Spezial" erreichte ab 22:15 Uhr tolle 9,3 Prozent und die "Bus Babes" holten nach Mitternacht 9,2 Prozent.

Marktanteils-Trend: Unser Kiosk - Trost und Prost im Viertel
Unser Kiosk - Trost und Prost im Viertel

Um ein Haar hätte kabel eins in der Primetime auch ProSieben geschlagen. Dort kam die Rankingshow "Die Besten" nämlich nur auf 520.000 junge Zuschauer, der Marktanteil lag bei 8,0 Prozent. Insgesamt sahen 960.000 Menschen zu - also nur unwesentlich mehr als bei "Unser Kiosk". Später am Abend holte ProSieben mit "Horror Tattoos - Deutschland, wir retten Deine Haut" noch 9,2 Prozent.

Sehr gut mit einem Tattoo-Format schlug sich außerdem RTL II. Das neue "Tattoo Stories - Das geht unter die Haut" erreichte beim Sender ab 22:15 Uhr gute 6,8 Prozent Marktanteil, zuvor holte schon eine alte Folge "Frauentausch" 5,9 Prozent und lag damit über dem Senderschnitt. Währen sich 660.000 Menschen die Dokusoap um 20:15 Uhr ansahen, kam das Tattoo-Format im Anschluss auf 620.000 Zuschauer. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.10.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.10.2019
Mehr in der Zahlenzentrale