Joko und Klaas bei taff © Screenshot ProSieben
ProSieben-Magazin noch stärker als üblich

Joko und Klaas bescheren "taff" ganz starke Quoten

 

Weil Joko und Klaas in ihrer Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" zuletzt verloren haben, mussten sie nun eine Ausgabe "taff" moderieren - die Quoten waren sehr stark. RTL und RTL II hatten am Nachmittag mit Neustarts dagegen so ihre Probleme.

von Timo Niemeier
18.06.2019 - 09:01 Uhr

Von einer Mückenplage am Ammersee bis zu den neuesten Trends der Sommermode: Joko und Klaas beteiligten sich am Montag an der "taff"-Redaktionskonferenz, texteten und vertonten die Beiträge selbst (was merklich zu hören war) und moderierten die Sendung schließlich. Grund dafür war ihre Niederlage in der Show "Joko & Klaas gegen ProSieben". Sie präsentierten das Magazin schließlich mit einer gehörigen Portion Sarkasmus - den Quoten hat das allerdings nicht geschadet, im Gegenteil.

"taff" kam mit dem ungewohnten Moderations-Duo auf 550.000 Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren und 18,8 Prozent Marktanteil. Kein anderes ProSieben-Format erreichte am Montag einen höheren Marktanteil. Joko und Klaas konnten damit auch den aktuellen Jahresschnitt von "taff" deutlich übertreffen, der liegt bei sehr guten 14,8 Prozent. Insgesamt sahen am Montag 740.000 Menschen zu.

Andere Sender hatten am Nachmittag dagegen weniger Glück. RTL startete etwa das neue "Gerichtsreport Deutschland", musste sich aber mit nur 7,0 Prozent Marktanteil um 15 Uhr begnügen. Lediglich 490.000 Menschen ab drei Jahren interessierten sich für das Format. Dabei kamen "Die Superhändler" zuvor noch auf 730.000 Gesamtzuschauer und 12,0 Prozent in der Zielgruppe. Auch "Meine Geschichte - Mein Leben" und "Freundinnen" blieben bei nur 6,9 und 4,9 Prozent Marktanteil hängen. Das machte auch "Unter Uns" das Leben schwer, die Soap blieb bei 8,6 Prozent hängen.

Und auch bei RTL II kann man mit einem Neustart nicht zufrieden sein. "Krass Abschlussklasse" erzielte um 16 Uhr nur 3,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, die Gesamt-Reichweite lag bei enttäuschenden 100.000. Für "Hilf mir!" sah es zuvor mit 2,3 Prozent noch schlechter aus. Eine alte Ausgabe von "Krass Schule" brachte es im Anschluss aber immerhin auf 5,2 Prozent.

 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.10.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.10.2019
Mehr in der Zahlenzentrale