Grüße aus 1976 © ZDF
Klar unter Senderschnitt

ZDF-Zeitreise "Grüße aus..." startet mit Luft nach oben

 

Als das ZDF am späten Donnerstagabend "Grüße aus 1976" sendete, waren die Quoten eher mau, besser lief's zuvor für die "Seen-Sucht". Am Vorabend waren im Ersten "Die jungen Ärzte" zum Comeback ebenfalls noch nicht in Bestform.

von Uwe Mantel
12.07.2019 - 09:45 Uhr

Am späteren Donnerstagabend brachte das ZDF zwei neue Reihen an den Start. Um 22:15 Uhr sollte die Zuschauer zunächst die "Seen-Sucht" packen. Die Doku, die sich zum Auftakt mit den oberitalienischen Seen beschäftigte, lockte 2,79 Millionen Zuschauer vor den Fernseher, was guten 13,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum entsprach. Die "Grüße aus 1976" wollten im Anschluss hingegen nur noch 1,52 Millionen Zuschauer entgegennehmen. Die Zeitreise kam damit nicht über etwas magere 10,4 Prozent hinaus. Beide Sendungen hatten es zudem schwer, ein jüngeres Publikum anzusprechen: Bei den 14- bis 49-Jährigen blieben die Marktanteile bei 4,6 und 4,4 Prozent hängen.

Da lief es für Das Erste beim jungen Publikum am späten Abend besser: "PussyTerror TV"  kam ab 22:45 Uhr auf immerhin 7,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, das Kroymann-Special zu ihrem 70. Geburtstag holte danach 6,1 Prozent Marktanteil. Allerdings fanden beide Sendungen insgesamt erheblich weniger Zuschauer als das ZDF: 1,2 Millionen waren es für Carolin Kebekus, 710.000 für Maren Kroymann. Die Marktanteile beim Gesamtpublikum lagen mit rund 7 Prozent weit unterhalb des Senderschnitts.

Am Vorabend meldete sich im Ersten "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" mit neuen Folgen zurück. 2,06 Millionen Zuschauer schalteten ein, was 9,8 Prozent Marktanteil entsprach. Das waren natürlich erheblich mehr als in den letzten Wochen die Wiederholungen einschalteten, allerdings ist man von den "jungen Ärzte" inzwischen eigentlich Marktanteile jenseits der 11-Prozent-Marke gewohnt. So mancher dürfte wohl schlicht noch gar nicht mitbekommen haben, dass nun bereits wieder neue Folgen zu sehen sind. Zuvor hatten 2,34 Millionen Zuschauer "Gefragt - Gejagt" einschaltet, was 14,1 Prozent Marktanteil entsprach. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte das Quiz 6,0 Prozent Marktanteil, die Serie im Anschluss 5,6 Prozent.

In der Primetime hatte das ZDF beim Gesamtpublikum die Nase im Wiederholungs-Duell klar von. "Der Barcelona-Krimi: Über Wasser halten" interessierte nochmal 4,4 Millionen Zuschauer, eine alte "Bergdoktor"-Folge kam im ZDF nur auf 3,45 Millionen Zuschauer. 15,6 Prozent Marktanteil waren es für den Krimi im Ersten, 12,2 Prozent für den "Bergdoktor" im ZDF.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale