Endlich kapiert? © TVNow
Hot oder Schrott?

"Endlich kapiert?!" startet bei Vox wenig verheißungsvoll

 

Das neue Vox-Format "Endlich kapiert?!" war zum Auftakt noch kein großer Quotenbringer, die erste Folge der Sendung mit Lutz van der Horst lag deutlich unter Senderschnitt. In der Primetime sah es dagegen noch gut aus. RTL musste kleinere Brötchen backen als zuletzt.

von Timo Niemeier
16.07.2019 - 09:01 Uhr

Vox hat am Montag einen Tagesmarktanteil in Höhe von 6,9 Prozent eingefahren und lag damit etwas unter den Durchschnittswerten der vergangenen Monate. An der Primetime lag es jedenfalls nicht: Hier konnte man sich auf "Hot oder Schrott" verlassen. Eine neue Ausgabe erreichte 1,16 Millionen Zuschauer, 680.000 davon kamen aus der werberelevante Zielgruppe. Damit erzielte Vox einen guten Marktanteil in Höhe von 8,6 Prozent. Im weiteren Verlauf des Abends gingen die Quoten allerdings zurück. 

So holte das neue Comedy-Format "Endlich kapiert?!" mit Lutz van der Horst nur 5,9 Prozent Marktanteil und war damit zum Start noch nicht der erhoffte Erfolg. Die Reichweite wurde mit 590.000 fast halbiert. Noch hatten die Zuschauer zum Start also keine Lust auf die für Vox recht ungewöhnliche Programmfarbe Comedy. Nun wird sich zeigen müssen, ob "Endlich kapiert?!" in den kommenden Wochen Zuschauer einsammeln kann, um sich signifikant zu steigern. Vox hatte am Montag aber auch am Nachmittag ungewohnte Probleme, so blieben "4 Hochzeiten und eine Traumreise" sowie "Zwischen Tüll und Tränen" bei nur 4,3 und 3,9 Prozent hängen. 

Deutlich besser verlief der Abend für RTL, aber auch hier kann man sich nicht uneingeschränkt freuen. "Bauer sucht Frau International" erreichte 3,94 Millionen Zuschauer und damit rund 260.000 weniger als vor einer Woche. Der Marktanteil in der Zielgruppe fiel mit 13,5 Prozent zudem so niedrig wie noch nie aus, 1,07 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sahen sich die neueste Ausgabe der Kuppelsendung an. "Extra" kam später noch auf 12,1 Prozent Marktanteil. 

Während RTL mit seiner Kuppelsendung die meisten jungen Zuschauer in der Primetime hatte, lag insgesamt das ZDF vorn. "Solo für Weiss" unterhielt dort 5,46 Millionen Zuschauer, damit erreichten die Mainzer starke 19,3 Prozent Marktanteil. Überhaupt erlebte das ZDF mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 14,7 Prozent einen ganz starken Montag und lag fünf Prozentpunkte vor dem Zweitplatzierten, RTL. Das Erste musste sich mit nur 9,3 Prozent begnügen. In der Primetime kam der Sender mit einer Krankenhaus-Doku nur auf etwas mehr als zwei Millionen Zuschauer, damit waren lediglich 7,3 Prozent drin.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.08.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.08.2019
Mehr in der Zahlenzentrale