Das Sommerhaus der Stars © RTL
Starke Quoten für Trash-TV

RTL-"Sommerhaus" trotz Verlusten top, "Promi-BB" legt zu

 

Fehlt etwa der Wendler? Das "Sommerhaus der Stars" musste in Woche 4 einen deutlichen Quotenrückgang hinnehmen, bleibt aber auf hervorragendem Quotenniveau. Nach dem "Sommerhaus" wechselte das Publikum aber wohl in Scharen zu Sat.1

von Uwe Mantel
14.08.2019 - 08:52 Uhr

"Das Sommerhaus der Stars" startet im Juli bei RTL bereits mit einem Rekord in die vierte Staffel und legte in den beiden kommenden Wochen sogar immer weiter zu. Zuletzt sahen knapp 3,9 Millionen Zuschauer zu - das warenweit über eine Million mehr als beim Bestwert der vergangenen Jahre. Der Marktanteil kratzte in der vergangenen Woche schon an der 28-Prozent-Marke. Diese Rekordjagd konnte das "Sommerhaus" in dieser Woche nicht mehr fortsetzen.

Die Reichweite sackte doch deutlich spürbar um knapp eine dreivertel Million auf nun 3,14 Millionen Zuschauer - auch das waren aber noch gut 400.000 mehr als beim Bestwert der ersten drei Staffeln. Grund zum Trübsal blasen besteht für RTL also trotz des Rückschlags nicht, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 11,6 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 22,5 Prozent erzielt. Das waren zwar satte 5,4 Prozentpunkte weniger als noch in der vergangenenen Woche, aber gleichwohl trotzdem fast das doppelte des RTL-Senderschnitts. RTL fuhr damit zudem erneut auch den haushohen Tagessieg in der Zielgruppe ein.

Zuschauer-Trend: Das Sommerhaus der Stars
Das Sommerhaus der Stars

Der Absturz folgte danach allerdings auf dem Fuß. Eine alte Folge von "Stars im Spiegel" kam direkt im Anschluss nur noch auf 7,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und insgesamt gerade mal 770.000 Zuschauer. Ein erheblicher Teil der "Sommerhaus"-Fans dürfte wohl rüber zu Sat.1 gewechselt sein, wo "Promi Big Brother" in seinen fünften Tag ging. Die absolute Reichweite war hier in den letzten Tagen ziemlich konstant, auch am Dienstag sahen wieder 1,75 Millionen Zuschauer zu. Da insgesamt die TV-Nutzung geringer war als an den Vortagen, zogen aber die Marktanteile wieder an. 10,7 Prozent waren es beim Gesamtpublikum, 15,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen - auch Sat.1 kann mit "Promi Big Brother" seinen Senderschnitt also locker verdoppeln. Die "Promi BB - Late Night Show" bescherte Sixx danach wieder starke 4,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, 250.000 Zuschauer sahen im Schnitt zu.

Zuschauer-Trend: Promi Big Brother
Promi Big Brother

Die Hoffnung, dass "Promi Big Brother" am Vorabend auch "Promis Privat" etwas auf die Sprünge helfen könnte - am Dienstag ging's beispielsweise u.a. auch um den Kinderwunsch von Ginger aus dem "Promi-BB"-Camp, erfüllt sich bislang allerdings nicht. "Promis Privat" versagte am Dienstag mit 4,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einmal mehr völlig, auch "Genial daneben" lief im Anschluss mit 4,9 Prozent Zielgruppen-Marktanteil nicht gut. Immerhin schlug sich "MacGyver" in der Primetime mit 8,6 und 8,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gganz solide.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.10.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.10.2019
Mehr in der Zahlenzentrale