Sportschau © ARD
Auch Sky mit starken Zahlen

Bundesliga-"Sportschau" startet deutlich besser als 2018

 

Die Bundesliga ist zurück und zum Auftakts schalteten viele Menschen die "Sportschau" im Ersten ein, es lief deutlich besser als vor einem Jahr. Auch bei Sky liefen Konferenz und abendliches Topspiel sehr gut. Am ZDF-Vorabend hatte Kerner unter der härteren Konkurrenz zu leiden.

von Timo Niemeier
18.08.2019 - 09:12 Uhr

Die Sehnsucht der Fußball-Fans auf die neue Bundesliga-Saison war offenbar groß. Nachdem am Freitag bereits das Auftaktmatch zwischen Bayern und Berlin im ZDF richtig gut lief, verzeichnete nun auch die "Sportschau" zum Auftakt starke Quoten. 4,41 Millionen Menschen schalteten am Vorabend Das Erste ein, der Marktanteil lag bei 24,4 Prozent. Nur die "Tagesschau" hatte noch etwas mehr Zuschauer, sämtliche Primetime-Formate kamen auf eine niedrigere Reichweite. Auch beim jungen Publikum war die "Sportschau" mit 19,4 Prozent sehr gefragt. 

Damit startete die "Sportschau" auch deutlich stärker als noch vor einem Jahr, als nur etwas mehr als vier Millionen Menschen einschalteten. Durch die neue starke Konkurrenz tat sich auch Johannes B. Kerner mit "Da kommst du nie drauf!" schwerer. 1,98 Millionen Zuschauer waren bei der vorerst letzten Ausgabe der Vorabend-Version der Quizshow mit dabei, das führte zu 9,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, zum ersten Mal fiel das Format damit in den einstelligen Bereich. Überhaupt nichts konnte Kerner beim jungen Publikum reißen: Bei den 14- bis 49-Jährigen landete er bei 2,8 Prozent. 

Marktanteils-Trend: Da kommst Du nie drauf! (Vorabend)
Da kommst Du nie drauf! (Vorabend)

Doch noch einmal zurück zur Bundesliga, die auch Sky tolle Quoten beschert hat. Die Konferenz erzielte am Nachmittag 1,36 Millionen Zuschauer und lag damit ebenfalls recht deutlich über der ersten Konferenz-Reichweite in 2018. Schon beim Gesamtpublikum kam Sky damit auf 11,6 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen waren sogar 14,3 Prozent drin. Das abendliche Topspiel zwischen Gladbach und Schalke sahen sich noch 960.000 Menschen an, hier kam Sky auf 5,0 bei allen und 7,5 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern. 

Gut lief es dank der Bundesliga auch für das "aktuelle sportstudio", das auf 1,96 Millionen Zuschauer und 13,1 Prozent Marktanteil kam. Ohne die Bundesliga sahen sich die Sendung vor einer Woche nur auf etwas mehr als eineinhalb Millionen Zuschauer an. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen sah es nun mit 9,8 Prozent übrigens gut aus. In der Primetime erzielte das ZDF mit Wiederholungen von "Wilsberg" und "Der Staatsanwalt" sehr gute Werte. 4,31 bzw. 3,64 Millionen Menschen schalteten ein, 17,4 und 15,3 Prozent beim Gesamtpublikum waren die Folge. Damit hielt das ZDF auch Das Erste auf Abstand, das es mit einem Special von "Verstehen Sie Spaß?" auf 3,44 Millionen Zuschauer brachte, aber auch damit holte man sehr ansehnliche 14,6 Prozent. Zudem lief es für die Sendung beim jungen Publikum mit 11,5 Prozent viel besser als für die ZDF-Krimis.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 20.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 20.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale