Herr und Frau Bulle © ZDF/KNSK/Tobias Schult
Zwei Millionen Zuschauer verloren

ZDF-Krimi "Herr und Frau Bulle" tut sich deutlich schwerer

 

Auch wenn der ZDF-Krimi "Herr und Frau Bulle" am Samstagabend mehr Zuschauer vor den Fernseher lockte als jede andere Sendung, kann man beim ZDF nicht vollends zufrieden sein. Die Premieren-Folge erreichte fast zwei Millionen mehr.

von Alexander Krei
08.09.2019 - 09:27 Uhr

Die gute Nachricht fürs ZDF: Keine andere Sendung erreichte am Samstag zur besten Sendezeit mehr Zuschauer als die Krimireihe "Herr und Frau Bulle". Die schlechte: Gemessen an den starken Auftakt-Quoten aus dem vergangenen Jahr, kamen bei der zweiten Folge viele Zuschauer abhanden. Schalteten im November noch mehr als sechs Millionen Zuschauer ein, so musste sich die Reihe diesmal mit nur noch 4,10 Millionen Zuschauern begnügen.

Gleichzeitig sank auch der Marktanteil deutlich - von mehr als 20 Prozent auf 15,1 Prozent. Deutlich nach unten ging es zudem beim jungen Publikum, wo "Herr und Frau Bulle" diesmal nur noch auf einen Marktanteil von 6,2 Prozent erzielte. Die erste Folge hatte es vor zehn Monaten dagegen noch auf über zehn Prozent gebracht. Am Samstag lag der Krimi dagegen noch hinter dem ARD-Film "Echte Bauern singen besser", der 7,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen verzeichnete.

Insgesamt hatten die Bauern im Vergleich zu den Bullen aber das eindeutige Nachsehen - mehr als 2,91 Millionen Zuschauer sowie 10,7 Prozent Marktanteil war für die Komödie im Ersten nicht drin. Richtig schlecht lief's allerdings für "Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2", das im Anschluss nicht über 1,57 Millionen Zuschauer sowie 6,8 Prozent hinauskam. Das ZDF hielt mit einer "Staatsanwalt"-Wiederholung dagegen immerhin noch 3,22 Millionen Zuschaur vor dem Fernseher. 

Schwer tat sich im ZDF aber vor allem "Das aktuelle Sportstudio", das ohne Fußball-Bundesliga am späten Abend gerade mal 1,10 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 6,9 Prozent erreichte. Zum Vergleich: Noch vor zwei Wochen lag die Reichweite doppelt so hoch. Bei den 14- bis 49-Jährigen fiel das "Sportstudio" auf 3,1 Prozent und damit auf den schlechtesten Marktanteil seit eineinhalb Jahren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale