Play © BR/ARD Degeto/Sappralot Productions GmbH/Alexander Fischerkoesen
Wilsberg statt VR

ARD-Film "Play": Stark bei Jüngeren, insgesamt hinter Neo

 

Mit dem Film "Play", in dem sich eine Jugendliche in die virtuelle Realität flüchtet, sprach die ARD überdurchschnittlich viele jüngere Zuschauer an, zählte aber alles in allem weniger Zuschauer als ein weiterer Krimi-Aufguss bei ZDFneo.

von Uwe Mantel
12.09.2019 - 09:33 Uhr

Gemischte Gefühle wird man bei der ARD beim Blick auf die Quoten des Mittwochs-Films "Play" haben. Die gute Nachricht: Es gelang mit dem Psychodrama über eine 17-Jährige, die nach dem Wechsel der Schule keinen Anschluss findet und sich in ein Virtual-Reality-Game flüchtet, überdurchschnittlich viele jüngere Zuschauer anzusprechen. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief "Play" mit 8,0 Prozent Marktanteil richtig gut. Beim Gesamtpublikum fiel der Marktanteil mit 9,0 Prozent zwar sogar etwas höher aus, die öffentlich-rechtlichen sind hier aber in der Regel trotzdem mehr gewohnt. 2,49 Millionen Zuschauer wurden insgesamt gezählt.

Damit musste sich "Play" noch der Wiederholung eines "Wilsberg"-Krimis bei ZDFneo geschlagen geben, den zur gleichen Zeit 2,62 Millionen Zuschauer sehen wollten. 9,4 Prozent betrug hier der Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen war der alte ZDF-Krimi mit 3,3 Prozent Marktanteil allerdings deutlich weniger gefragt. "Ein starkes Team" hielt für ZDFneo den Marktanteil übrigens dank 1,84 Millionen Zuschauern auch im Anschluss noch bei stolzen 8,9 Prozent. Auch diese Krimi-Wiederholung hatte damit mehr Zuschauer als jede Primetime-Sendung der Privaten.

Meistgesehene Sendung um 20:15 Uhr war die ZDF-Rateshow "Da kommst Du nie drauf!", die mit 3,68 Millionen Zuschauern sehr ordentliche 13,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum einfahren konnte. Blickt man nur auf die 14- bis 49-Jährigen, sortierte sich das ZDF aber ebenfalls hinter dem ARD-Film ein. Hier lag der Marktanteil fürs Kerner-Quiz bei 6,1 Prozent. Die reichweitenstärksten Sendungen des Tages waren aber ohnehin die Nachrichten: Die "Tagesschau", die allein im Ersten 4,18 Millionen Zuschauer erreichte - was hier aufgrund der Parallel-Ausstrahlung in den Dritten immer nur die halbe Wahrheit ist - sowie das "heute-journal", das mit 3,91 Millionen Zsuchauern ebenfalls die Reichweite des vorausgehenden Quiz übertraf.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.09.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.09.2019
Mehr in der Zahlenzentrale