Fußball © iSPOON / photocase.com
Zum dritten Mal in sechs Spielen

Bundesliga-Topspiel holt bei Sky erneut über zehn Prozent

 

Die Bundesliga-Saison läuft für Sky richtig gut an. Neben der starken Konferenz erfreuen sich derzeit auch die Topspiele am Vorabend großer Beliebtheit. Schon zum dritten Mal innerhalb von nur sechs Spieltagen wurde ein zweistelliger Marktanteil erzielt.

von Alexander Krei
29.09.2019 - 09:33 Uhr

Sky hat am Samstag mit seinen Bundesliga-Übertragungen starke Quoten eingefahren, allen voran am Nachmittag mit der Konferenz und den zahlreichen Einzelspielen. Mit 1,74 Millionen Zuschauern markierte der Pay-TV-Sender um 15:30 Uhr die bislang höchste Reichweite der noch jungen Saison. Das reichte beim Gesamtpublikum für sehr gute 13,0 Prozent. In der Zielgruppe war Sky mit 760.000 jungen Zuschauern sowie starken 18,5 Prozent sogar Marktführer vor allen Free-TV-Sendern.

Im Einzelspiel lief's vor allem für das torreiche Bayern-Spiel gut: 470.000 Zuschauer sahen den knappen Sieg des Rekordmeisters in Paderborn, der Marktanteil belief sich in der Zielgruppe auf stolze 5,3 Prozent. Das spätere Topspiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen verfolgten indes sogar 1,32 Millionen Zuschauer. Hier lag der Marktanteil in der Zielgruppe bei tollen 10,5 Prozent. Damit verbuchten drei von bislang sechs Topspielen in der laufenden Saison zweistellige Werte - ein schöner Erfolg für Sky.

Nicht ganz so erfolgreich war die 2. Bundesliga, doch auch damit verzeichnete der Bezahlsender am frühen Nachmittag bereits gute Quoten. Immerhin 300.000 Zuschauer und ein Marktanteil von 3,6 Prozent in der Zielgruppe waren für Einzelspiele und Konferenz drin. Die starken Fußball-Übertragungen sorgten unterm Strich dann auch für einen sehr guten Tagesmarktanteil von 3,1 Prozent beim jungen Publikum, sodass Sky am Samstag einen beachtlichen neunten Rang belegte.

Als erfolgreichster der kleinen Free-TV-Sender ging derweil Nitro hervor, das insbesondere am späten Abend mit seinen True-Crime-Formaten punktete. So verzeichnete "Born to Kill - Als Mörder geboren?" um 22:54 Uhr fast eine halbe Million Zuschauer und einen Marktanteil von 3,3 Prozent in der Zielgruppe. Am Vorabend lag der Sender zudem mit dem "A-Team" knapp vor Sat.1: Während der Serien-Klassiker auf 2,4 Prozent Marktanteil, kam das Reisemagazin "Grenzenlos" nicht über 2,2 Prozent hinaus.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale