Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand © kabel eins
Blick auf Reihe 2

"Trucker Babes" nehmen Fahrt auf, "Love Island" stark

 

Die "Trucker Babes" erzielten am Sonntagabend bei Kabel Eins die bislang stärksten Quoten dieser Staffel. RTL II trumpfte erst später am Abend auf, wo das Halbfinale von "Love Island" inklusive des Talk-Nachklapps punktete.

von Uwe Mantel
07.10.2019 - 09:42 Uhr

Im Frühjahr entwickelte sich bei Kabel Eins "Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand" von einem soliden Quoten-Performer zu einem vollen Erfolg - im Schnitt erreichten die acht Folgen damals über 7 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Die neue Staffel im Herbst bescherte Kabel Eins zwar wiederum gute Quoten, konnte aber an diesen Erfolg zunächst nicht ganz anknüpfen. Nun steigerte sich die Dokusoap aber auf einen neuen Staffel-Bestwert.

So reichte es an diesem Sonntag mit 750.000 14- bis 49-jährigen Zuschauern für einen Marktanteil von 7,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. 1,32 Millionen Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet, das waren gut 140.000 mehr als noch in der Woche zuvor. Eher ernüchternd allerdings, dass im Anschluss "Abenteuer Leben am Sonntag" bei mageren 4,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hängen blieb. 560.000 Zuschauer waren hier insgesamt noch dabei.

Am späten Abend trumpfte stattdessen wieder RTL II auf. Das Halbfinale von "Love Island" konnte zwar nicht den fabelhaften Marktanteils-Rekord vom Freitag, als über elf Prozent erzielt wurden, wiederholen, lag mit 8,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen aber trotzdem auf einem sehr guten Niveau. Es war die beste Sonntags-Quote dieser Staffel. 870.000 Zuschauer sahen insgesamt zu. Ausgezahlt hat sich zudem, im Anschluss den eigentlich den digitalen Kanälen vorbehaltenen Talk "Aftersun" auch im Fernsehen zu zeigen. Mit der zuvor freiwillig ausgeschiedenen Publikumsfavoritin Melissa sowie den ehemaligen Kandidaten Elena und Mike, die jüngst nochmal durchs "Sommerhaus der Stars" einem größeren Publikum bekannt wurden, erzielte der Talk ab Mitternacht trotz Billig-Optik stolze 9,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 590.000 Zuschauer blieben hier noch dran.

"The Walking Dead" musste daher bis 0:20 Uhr warten - nach dem miesen Staffel-Auftakt mit weniger als 3 Prozent vom Samstag dürfte man bei RTL II aber auch nicht allzu viel Lust darauf verspürt haben, der Serie nochmal einen prominenten Sendeplatz zu geben. Immerhin: Zu so später Stunde reichte es für ordentliche 6,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Und die Gesamt-Reichweite lag mit 290.000 Zuschauern auch nur 50.000 niedriger als zuletzt am Samstag. Die zweite Folge, die dann erst um 1:15 Uhr nachts startete, sahen noch 200.000 Zuschauer. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag hier bei 6,5 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.10.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.10.2019
Mehr in der Zahlenzentrale