Der Krimi-Reigen im ZDF ist um eine Reihe reicher: Am Samstagabend feierte "Das Quartett" seine Premiere - und es war eine überaus erfolgreiche. 5,77 Millionen Zuschauer machten die erste Folge zur meistgesehenen Sendung des Tages, die dem Sender zugleich einen starken Marktanteil von 19,8 Prozent einbrachte. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es nicht ganz so gut, doch mit 580.000 Zuschauern sowie 7,0 Prozent Marktanteil kann der Sender auch hier durchaus zufrieden sein.

"Der Staatsanwalt" hielt im weiteren Verlauf des Abends mit einer Wiederholung noch 3,91 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher und verzeichnete 14,7 Prozent Marktanteil. Erst zu später Stunde tat sich das Zweite zunehmend schwer: Das "heute-journal" zählte 2,50 Millionen Zuschauer sowie einen Marktanteil von 10,9 Prozent, ehe "Das aktuelle Sportstudio" ohne Bundesliga-Fußball nicht über 1,54 Millionen Zuschauer und 8,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum hinauskam.

Am Vorabend profitierte das ZDF dagegen vom Bundesliga-freien Wochenende. Ohne die Spielzusammenfassungen im Gegenprogramm konnte "Bares für Rares" auf dem neuen Vorabend-Sendeplatz spürbar zulegen: 3,27 Millionen Zuschauer waren um 19:25 Uhr dabei und damit über 700.000 mehr als eine Woche zuvor. Der Marktanteil der Trödelshow zog auf gute 13,7 Prozent an, nachdem zuletzt nur knapp mehr als zehn Prozent eingefahren werden konnten.

Für starke Quoten sorgte "Bares für Rares" zudem bereits um kurz nach 16 Uhr, als 1,88 Millionen Zuschauer den Marktanteil auf 16,7 Prozent trieben. Bei "Vorsicht Falle!", das im Vorfeld gesendet wurde, besteht hingegen noch Luft nach oben: 900.000 Zuschauer bedeuteten 8,9 Prozent Marktanteil. Zudem lief es für das Magazin bei den 14- bis 49-Jährigen mit gerade mal 1,9 Prozent außerordentlich schlecht.