Das vergessene Dorf – Cora Steins erster Fall © Sat.1/André Kowalski
"Cora Steins erster Fall" floppt

Neue Sat.1-Krimireihe versagt zum Auftakt total

 

Weil es mit klassischen Serien nicht sonderlich gut gelaufen ist, will Sat.1 künftig verstärkt in Krimireihen investieren. Eine erste davon hat zum Start nun aber enttäuscht: Eine neue Reihe mit Schauspielerin Susan Hoecke hatte nur sehr wenige Zuschauer.

von Timo Niemeier
22.10.2019 - 09:10 Uhr

Mit eigenproduzierten Fiction-Inhalten hat Sat.1 in den vergangenen Jahren nur wenig Glück gehabt. Hier und da lief es mal für einen Film gut, im Großen und Ganzen war das aber zu wenig. Vor allem die eigenen Serien enttäuschten, deshalb kündigte man im Sommer an, sich künftig verstärkt auf Krimireihen konzentrieren zu wollen. Dass aber auch diese keine Selbstläufer sind, musste man nun feststellen: Die neue Reihe rund um die Journalistin Cora Stein, gespielt von Susan Hoecke, legte einen Fehlstart hin. 

Nicht einmal eine Million Menschen schalteten zum Auftakt bei "Das vergessene Dorf – Cora Steins erster Fall" ein, die Reichweite lag bei 970.000. Beim Gesamtpublikum waren damit nur 3,2 Prozent Marktanteil drin. In der werberelevanten Zielgruppe lag die Reichweite bei 470.000, das entsprach lediglich 5,4 Prozent. Die "Akte" blieb im Anschluss bei ebenfalls sehr schwachen 5,5 Prozent hängen. Eine alte Ausgabe von "Dem Tod auf der Spur - Die Fälle des Prof. Tsokos" erreichte am späten Abend sogar nur 3,9 Prozent. 

Damit war es für Sat.1 ein Tag zum Vergessen, denn auch am Vorabend lief mal wieder nichts zusammen. "Die Ruhrpottwache" kam nur auf schlechte 3,8 Prozent, "Genial daneben - Das Quiz" auf 4,4 Prozent. In Summe zog das alles Sat.1 am Montag weit nach unten, sodass der Sender bei einem Tagesmarktanteil in Höhe von 6,2 Prozent lag. Damit fiel  man noch hinter Vox (7,1 Prozent) und das ZDF (6,4 Prozent) zurück. 

Vox war in der Primetime mit "Goodbye Deutschland" etwas erfolgreicher als Sat.1, kann aber auch nicht vollends zufrieden sein. 1,05 Millionen Menschen sahen insgesamt zu, 540.000 davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 6,8 Prozent. Gute Nachrichten gibt es endlich auch mal für "Survivor", das am Montag bei 6,9 Prozent landete. Das war der bislang erfolgreichste Wert der Show - wenn auch auf dem späten Sendeplatz um 23:10 Uhr. 

Mit seinem Programm am späten Abend zufrieden ist man wohl auch bei Tele 5. "The Handmaid’s Tale" kam bereits ab 22 Uhr auf 1,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und lag damit auf Höhe des Senderschnitts. Folge zwei verdoppelte den Wert im Anschluss und landete mit 2,2 Prozent deutlich über den Normalwerten. Beide Folgen wurden von rund 250.000 Zuschauern gesehen. Der Start in den Abend verlief für Tele 5 noch holpriger: Den Film "Gone - Lauf um dein Leben" sahen sich nur 200.000 Menschen an, damit waren in der Zielgruppe nur 0,7 Prozent drin. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.11.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.11.2019
Mehr in der Zahlenzentrale