Team Alpin © ZDF/Andreas Fischer
Guter Auftakt für ARD-Reihe

"Team Alpin" kehrt schwach zurück, starker "Irland-Krimi"

 

2018 ist die ZDF-Reihe "Team Alpin" noch stark gestartet, davon war jetzt aber nur wenig zu spüren. Bei der Rückkehr ins Programm enttäuschte man mit weniger als drei Millionen Zuschauern. Der Tagessieg ging an eine neue ARD-Krimireihe.

von Timo Niemeier
25.10.2019 - 09:26 Uhr

Die ersten beiden Filme der "Team Alpin"-Reihe sind im vergangenen Jahr auf jeweils mehr als vier Millionen Zuschauer gekommen, daher setzte das  ZDF die Reihe auch recht schnell fort. Nun tat sich "Team Alpin" allerdings deutlich schwerer: Nur 2,87 Millionen Menschen schalteten am Donnerstagabend ein, damit blieb das ZDF bei nur 9,7 Prozent Marktanteil hängen. Damit lag die Reihe sogar hinter den Vorabendserien "SOKO Stuttgart" und "Notruf Hafenkante", die es auf weit mehr als drei Millionen Zuschauer brachten. 

"Team Alpin" tat sich vielleicht auch deshalb etwas schwer, weil RTL zur gleichen Zeit die Europa League im Programm hatte und damit besonders viele ältere Zuschauer ansprach. Das allein kann aber nicht der Grund sein, schließlich bewies Das Erste, was alles möglich ist. So holte der Sender mit dem "Irland-Krimi: Die Toten von Glenmore Abbey" 5,48 Millionen Menschen vor die TV-Geräte, kein anderer Sender hatte am Donnerstag mehr Zuschauer, der Marktanteil lag bei starken 18,6 Prozent. Die neue Reihe mit Désirée Nosbusch in der Hauptrolle hat also einen guten Start hingelegt, in einer Woche gibt es einen weiteren Fall zu sehen. 

Am späten Abend ging es im ZDF auf- und abwärts. Das "heute journal" steigerte sich zunächst auf 3,37 Millionen Zuschauer und 12,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. "Maybrit Illner" fiel im Anschluss aber wieder auf 9,0 Prozent zurück, bei "Markus Lanz" waren dann aber wieder 13,9 Prozent drin. Im Ersten konnte "Kontraste" nicht vom starken Vorlauf profitieren und hatte nur 2,27 Millionen Zuschauer, das entsprach 8,8 Prozent Marktanteil. Auch die "Tagesthemen" blieben bei 8,0 Prozent hängen, "extra 3" dagegen steigerte sich immerhin auf einen zweistelligen Wert und erzielte 10,3 Prozent. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 05.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 05.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale