Ninja Warrior Siegerin 2019 © TVNow/Markus Hertrich
Starker Abschluss

"Ninja Warrior" klettert zum Finale auf Staffel-Bestwert

 

Zum Finale von "Ninja Warrior Germany" schalteten so viele Menschen ein wie noch nie während der aktuellen Staffel, damit sicherte sich RTL in der Zielgruppe auch den Tagessieg. Und auch bei ProSieben kann man zufrieden sein.

von Timo Niemeier
09.11.2019 - 09:14 Uhr

RTL hat mit dem Finale von "Ninja Warrior Germany" starke Quoten eingefahren: 1,50 Millionen Zuschauer kamen aus der werberelevanten Zielgruppe, bei den 14- bis 49-Jährigen entsprach das 18,9 Prozent Marktanteil. Das ist der beste Wert, den "Ninja Warrior" in diesem Jahr eingefahren hat, das Finale lag damit auch auf dem Niveau des Vorjahres. Damals wurden 18,7 Prozent gemessen, allerdings hatten 2018 noch 1,65 Millionen Menschen eingeschaltet. 

Auch insgesamt sah es am Freitag mit 2,88 Millionen Zuschauern richtig gut aus, besser lief es in diesem Jahr für die Physical-Gameshow noch nie. Erstmals in diesem Jahr erreichte RTL damit beim Gesamtpublikum einen zweistelligen Marktanteil, 10,6 Prozent Marktanteil waren drin. Übrigens: Einen "Ninja Warrior" gab es auch in diesem Jahr nicht, erneut wurde nur der Titel "Last Man Standing" vergeben, dafür gibt’s immerhin 25.000 Euro. Erstmals in 2019 gab es auch eine "Last Woman Standing" (Foto oben). 

Marktanteils-Trend: Ninja Warrior Germany
Ninja Warrior Germany

Insgesamt kann RTL mit der vierten Staffel der Show sehr zufrieden sein, der durchschnittliche Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 16,3 Prozent, das war nur unwesentlich weniger als ein Jahr zuvor. Im Schnitt schalteten 2,37 Millionen Menschen ein, auch das liegt nur etwas unter den Durchschnittswerten von 2018. In den kommenden Wochen wird RTL noch ein Promi-Special sowie ein 4-Nationen-Special von "Ninja Warrior Germany" ausstrahlen. 

Sehr zufrieden sein kann man aber auch bei ProSieben, das am Freitag auf Kontrastprogramm setzte und "Fluch der Karibik 2" wiederholte. Der Film erreichte 1,57 Millionen Menschen, von denen 960.000 aus der werberelevanten Zielgruppe kamen. Der Marktanteil beim jungen Publikum lag bei guten 12,3 Prozent. "Scary Movie 5" tat sich im Anschluss schon schwerer und erreichte nur noch 8,2 Prozent. Am Ende holte man 9,6 Prozent Tagesmarktanteil und musste sich damit RTL (13,1 Prozent) deutlich geschlagen geben. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 09.12.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 09.12.2019
Mehr in der Zahlenzentrale