Sky Sport © Sky
Bayern - Dortmund

Sky schlägt mit Bundesliga-Clásico erneut die "Sportschau"

 

Das Bundesliga-Topspiel zwischen Bayern und Dortmund hat diesmal die Marke von zwei Millionen Zuschauern verfehlt, aber trotzdem wieder für starke Quoten bei Sky gesorgt. In der Zielgruppe musste sich die "Sportschau" im Ersten zudem geschlagen geben.

von Alexander Krei
10.11.2019 - 09:22 Uhr

Während die Streamingdienste von Sky am Samstagabend mit großen Problemen zu kämpfen hatten (DWDL.de berichtete), konnte sich der Bezahlsender am Tag danach zumindest über starke Quoten im linearen Fernsehen freuen. An die Spitzenwerte vom Frühjahr, als mehr als 2,2 Millionen Zuschauer einschalteten, kam das Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund diesmal zwar nicht heran, die "Sportschau" konnte man in der Zielgruppe aber trotzdem wieder hinter sich lassen.

Mit 1,02 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern verzeichnete die Live-Übertragung ab 18:30 Uhr einen hervorragenden Marktanteil von 14,6 Prozent - einzig "Das Supertalent" und die "Tagesschau" erreichten am Samstag höhere Reichweiten. Im Gegenzug musste die parallel gesendete "Sportschau" mit nur 13,6 Prozent ein neues Saison-Tief beim jungen Publikum hinnehmen. Insgesamt lagen die Spielzusammenfassungen mit 4,83 Millionen Zuschauern sowie 20,2 Prozent Marktanteil aber dann doch deutlich vor dem Topspiel, das von 1,93 Millionen Zuschauern gesehen wurde.

Ohne Bayern und Dortmund tat sich die Konferenz am Nachmittag derweil ein wenig schwerer als zuletzt gewohnt. 1,28 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 13,0 Prozent in der Zielgruppe können sich aber natürlich trotzdem sehen lassen. Das gilt auch für den Tagesmarktanteil von Sky Sport, der dank der quotenstarken Bundesliga-Übertragungen am Samstag bei tollen 4,2 Prozent lag. Um ein Haar hätte der Bezahlsender damit sogar RTLzwei überholt.

Vom Topspiel profitierte derweil auch das ZDF-"Sportstudio", das auf 2,82 Millionen Zuschauer kam und damit die höchste Reichweite seit drei Monaten einfuhr. Der Marktanteil lag bei 16,4 Prozent und fiel auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit 12,4 Prozent stark aus. Das Box-Comeback des Senders fiel nach Mitternacht allerdings mäßig aus: Nur 820.000 Zuschauer und ein Marktanteil von 8,2 Prozent waren für den Kampf zwischen Artem Harutyunyan und dem Russen Islam Dumanov drin.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2019
Mehr in der Zahlenzentrale