Jan Fedder © ARD/Thorsten Jander
Staffel-Auftakt

Neues "Großstadtrevier" holt die beste Quote seit Jahren

 

Starker Auftakt für die neue Staffel des "Großstadtreviers": Die ARD-Serie erreichte am Montag so viele Zuschauer wie seit vielen Jahren nicht mehr. Zuvor lag schon "Wer weiß denn sowas?" vor dem ZDF-Dauerbrenner "SOKO München".

von Alexander Krei
28.01.2020 - 09:01 Uhr

Nachdem eine Wiederholung des "Großstadtreviers" in Gedenken an den verstorbenen Schauspieler Jan Fedder in der vorigen Woche mit mehr als 3,2 Millionen Zuschauer die höchste Reichweite seit neun Jahren verzeichnete, konnte der Auftakt zur nunmehr 33. Staffel am Montagabend sogar noch einen drauflegen. 3,44 Millionen Zuschauer schalteten um 18:50 Uhr ein und bescherten dem Serien-Dauerbrenner am Vorabend einen starken Marktanteil von 13,4 Prozent.

Beim jungen Publikum konnte das "Großstadtrevier" nicht mit diesen starken Werten mithalten, war mit 390.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren sowie 6,1 Prozent Marktanteil aber zumindest solide unterwegs. Noch erfolgreicher war der Sender im Vorfeld mit "Wer weiß denn sowas?": Die Rateshow mit Kai Pflaume brachte es auf 8,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sowie insgesamt 3,82 Millionen Zuschauer. Hier belief sich der Marktanteil übrigens sogar auf stolze 18,2 Prozent.

Damit lag "Wer weiß denn sowas?" im direkten Vergleich klar vor der "SOKO München", die es im ZDF auf 3,61 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 16,7 Prozent brachte. Die anschließenden "heute"-Nachrichten hielten die Reichweite stabil bei 3,60 Millionen Zuschauern, ehe "WISO" schließlich noch von 2,84 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Der Marktanteil ging zu diesem Zeitpunkt auf 10,1 Prozent zurück und betrug beim jungen Publikum wenig spektakuläre 4,9 Prozent.

Im Ersten gingen derweil die Zuschauerzahlen nach dem "Großstadtrevier" zunächst spürbar zurück, doch "Wissen vor acht", Wetter und Börse hielten sich zumindest noch bei mehr als zwei Millionen Zuschauern. Mit der "Tagesschau" erfolgte um 20:00 Uhr dann aber wieder ein spürbarer Aufschwung: 5,43 Millionen Zuschauer reichten für tolle 18,2 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen waren die Nachrichten mit 13,3 Prozent ebenfalls gefragt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 06.07.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 06.07.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 06. Juli 2020

Gute Zeiten, Schlechte… 1,33 Mio. 19,1 %
Tagesschau 1,14 Mio. 14,9 %
RTL Aktuell 0,98 Mio. 20,0 %
Das Phänomen Günther J… 0,94 Mio. 12,6 %
Alles was zählt Folge … 0,82 Mio. 14,5 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre