Marco Schreyl © TVNOW / Stefan Gregorowius
Quoten-Probleme halten an

Neuer RTL-Nachmittag startet durchweg einstellig

 

Das schreit nach einem langem Atem: Die drei neuen RTL-Shows haben am Nachmittag noch nichts reißen können - zum Auftakt lagen Geissen, Schreyl und Henssler allesamt im einstelligen Bereich. Zuvor blieben schon die "Superhändler" blass.

von Alexander Krei
11.02.2020 - 09:15 Uhr

Mit gleich drei neuen Formaten ist der RTL-Nachmittag am Montag an den Start gegangen, doch die Auftakt-Quoten zeigen, dass wohl auch mit den bekannten Köpfen ein langer Weg vor dem Sender liegt. Ein echter Befreiungsschlag blieb angesichts durchweg einstelliger Marktanteil jedenfalls erst mal aus. So erreichte "Kitsch oder Kasse?" mit Oliver Geissen um 15:00 Uhr lediglich 9,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt 830.000 Zuschauern. Gemessen an den "Superhändlern", die zuvor schon nur 10,0 Prozent schafften, hielt der Neustart die Verluste jedoch in Grenzen.

Schwerer tat sich schon "Marco Schreyl": Der neue Dailytalk erreichte im Anschluss an die Spielshow lediglich 700.000 Zuschauer und blieb bei mageren 8,0 Prozent Marktanteil hängen. Auch "Hensslers Countdown" konnte im weiteren Verlauf des Nachmittags nicht für die Trendwende sorgen und enttäuschte zum Start mit nur 820.000 Zuschauern sowie 8,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Erst der Soap-Klassiker "Unter uns" sorgte um 17:30 Uhr wieder dafür, dass der Marktanteil in den zweistelligen Bereich zurückkehrte.

Sat.1 erreichte unterdessen mit seinen Scripted Realitys insgesamt durchweg mehr Zuschauer als RTL, blieb in der Zielgruppe jedoch ebenso wie die Kölner einstellig. Einen schwachen Nachmittag erwischte allerdings auch ProSieben, wo erst "The Big Bang Theory" für mehr als zehn Prozent sorgte. Das "red"-Special über die Oscar-Verleihung kam um 17:00 Uhr schließlich auf 690.000 Zuschauer sowie 10,4 Prozent Marktanteil. In der Nacht hielt die Gala ab 3:00 Uhr übrigens 290.000 Zuschauer wach und trieb den Marktanteil auf 18,5 Prozent.

Und sonst? Bei RTLzwei erzielten zwei "Geissens"-Folgen am Abend in Konkurrenz zu "Big Brother" ordentliche Marktanteile von 5,7 und 6,3 Prozent, lagen aber hinter der Vox-Dokusoap "Wir sind klein und ihr seid alt". Diese brachte es diesmal auf 7,1 Prozent Marktanteil und schlug sich somit etwas besser als vor einer Woche. Insgesamt schalteten 1,15 Millionen Zuschauer zur besten Sendezeit ein. "Richtig (v)erzogen" ging danach mit zwei Folgen jedoch baden - hier sackten die Marktanteile auf 4,2 und 2,6 Prozent ab.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 28.03.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 28.03.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 28. März 2020

Tagesschau 2,58 Mio. 25,5 %
Deutschland sucht den … 1,39 Mio. 14,6 %
Zoomania 1,37 Mio. 13,8 %
RTL Aktuell 1,35 Mio. 22,3 %
Life - Menschen, Momen… 0,94 Mio. 11,8 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre