Die Höhle der Löwen 2019 © TVNow/Bernd-Michael Maurer
Deutlich stärker als zuletzt

Ohne "Masked Singer" läuft's für Vox-"Löwen" viel besser

 

Mit einer neuen Ausgabe von "Die Höhle der Löwen" hat Vox am Dienstag sehr gute Quoten eingefahren, dabei hat man von der Corona-bedingten "Masked Singer"-Pause profitiert. Die private Konkurrenz ließ man in dieser Woche jedenfalls weit hinter sich.

von Timo Niemeier
08.04.2020 - 08:58 Uhr

Das Duell zwischen "The Masked Singer" und "Die Höhle der Löwen" hat ProSieben in den vergangenen Wochen deutlich für sich entschieden. Die Gründershow holte zwar knapp zweistellige Marktanteile, lag aber dennoch weit unter ihren Möglichkeiten. Weil die maskierten Sänger nun aber wegen des Coronavirus pausieren, ist der Weg für Vox frei - und das hat man nun auch genutzt. 2,49 Millionen Menschen sahen sich die neueste Ausgabe der Sendung an - eine höhere Reichweite hatte die aktuelle Frühjahrs-Staffel noch nicht. 


Noch deutlicher fiel das Plus in der Zielgruppe aus: Hier sorgten 1,35 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren für 14,4 Prozent. Gegen "Masked Singer" waren in den zurückliegenden Wochen maximal 11,5 Prozent drin. Ohne die starke Konkurrenz konnten die "Löwen" nun also zeigen, was sie wirklich können. Nun wird es spannend sein, ob ProSieben seine Musik-Rateshow in der kommenden Woche, wie ursprünglich angekündigt, wieder zurückholt. 

Die Gründershow musste sich am Dienstag in der Zielgruppe jedenfalls nur der "Tagesschau" und dem "ARD Extra" geschlagen geben. Die private Konkurrenz hatte das Nachsehen, am besten schlug sich noch ProSieben mit dem Film "The Amazing Spider-Man", der es auf 11,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe brachte. 1,69 Millionen Menschen sahen insgesamt zu. Bei RTL unterhielten die "25 schrecklich-schönsten Familiengeschichten" zwar auch 1,59 Millionen, und damit gar nicht so viel weniger als der Film, davon kamen aber viel weniger aus der werberelevanten Zielgruppe, sodass der Marktanteil hier mit 8,0 Prozent äußerst mager ausfiel. 

Traditionell stärkster Sender am Dienstagabend beim Gesamtpublikum war einmal mehr Das Erste: "Um Himmels Willen" erreichte 5,86 Millionen Menschen und damit so viele wie seit zwei Jahren nicht mehr, 17,3 Prozent Marktanteil wurden gemessen. Und auch "In aller Freundschaft" war mit 5,36 Millionen Zuschauern und 16,6 Prozent sehr erfolgreich unterwegs. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielten beide Serien jeweils 8,1 Prozent. "Tagesschau" und "ARD Extra" holten zuvor beim jungen Publikum sogar 19,7 und 14,4 Prozent und waren natürlich auch insgesamt ein großer Erfolg. 

Meistgesehene ZDF-Sendung am Dienstag waren die "heute"-Nachrichten mit einer Reichweite von 5,32 Millionen, aber auch die "Rosenheim-Cops" waren mit 4,75 Millionen Zuschauern sehr gefragt. "ZDFzeit" und "Frontal 21" mussten sich in der Primetime schließlich mit einstelligen Marktanteilen begnügen, wegen der generellen Stärke des ZDF war man am Dienstag mit 13,5 Prozent aber dennoch Tagesmarktführer und hielt Das Erste (11,9 Prozent) auf Abstand. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 04.06.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 04.06.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 04. Juni 2020

Tagesschau 1,36 Mio. 17,3 %
Gute Zeiten, Schlechte… 1,22 Mio. 17,2 %
Beauty & The Nerd 1,17 Mio. 14,4 %
Farbe bekennen 1,12 Mio. 13,7 %
RTL Aktuell 0,90 Mio. 18,0 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre