Weil die Rankingshow "Die 25" bei RTL in der vergangenen Woche gegen "Masked Singer" und "Die Höhle der Löwen" abgeschmiert ist, hat man sich in Köln für eine kurzfristige Programmänderung entschieden. Statt "Die 25" zeigte man in dieser Woche gegen die starke Show-Konkurrenz einen Film. "Guardians of the Galaxy" erreichte 1,80 Millionen Zuschauer, von denen kamen 970.000 aus der Zielgruppe. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 9,7 Prozent und damit über dem, was die Rankingshow zuletzt erzielte. Wirklich gut lief es für den Film aber natürlich trotzdem nicht. 

Auch die sonst so erfolgreiche RTL-Show "Take Me Out" konnte am späten Abend nichts mehr reißen, eine Wiederholung brachte es ab 22:20 Uhr nur auf 8,0 Prozent. Erst "Temptation Island" steigerte sich ab kurz nach 23 Uhr wieder auf einen annehmbaren Wert, die Realityshow erreichte 12,3 Prozent. 

Ebenfalls ziemlich schlecht lief es am Dienstagabend für Sat.1, wo die US-Serien mittlerweile komplett als Wiederholungen laufen. Zwei "Navy CIS"-Folgen erreichten 6,3 und 6,6 Prozent Marktanteil, "Hawaii Five-0" kam danach sogar nur auf 4,9 Prozent. Der Tagesmarktanteil von Sat.1 lag am Dienstag dann auch nur bei 7,3 Prozent, damit landete man auch hinter Vox, das auf 7,8 Prozent kam. 


Recht zufrieden sein kann man im Gegensatz dazu bei Nitro, das um 20:15 Uhr den Bond-Streifen "Man lebt nur zweimal" ausstrahlte und 1,37 Millionen Zuschauer erreichte, beim jungen Publikum waren damit 3,7 Prozent Marktanteil drin. Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 2,3 Prozent war Nitro am Dienstag zudem der erfolgreichste Nischensender. ProSieben Maxx (1,9 Prozent) und DMAX (1,8 Prozent) landeten dahinter.