GNTM-Finale 2020 © ProSieben/Richard Hübner
Konkurrenz deklassiert

Starke "Topmodel"-Staffel endet mit lockerem Tagessieg

 

ProSieben hat an Christi Himmelfahrt die Quoten in der Zielgruppe dominiert. Das wegen Corona ungewöhnliche Finale von "Germany's next Topmodel" setzte sich locker an die Quoten-Spitze. Unterm Strich war die Show stärker als in den letzten Jahren.

von Alexander Krei
22.05.2020 - 08:50 Uhr

Die 15. Staffel von "Germany's next Topmodel" war aus Quotensicht die erfolgreichste seit neun Jahren. Im Schnitt verzeichnete die ProSieben-Show in den vergangenen Wochen mehr als 18 Prozent Marktanteil - mit steigender Tendenz. Von den letzten fünf Ausgaben schafften vier sogar über 20 Prozent in der Zielgruppe. Da machte auch das Finale keinerlei Ausnahme. Das lag am Donnerstagabend mit starken 21,4 Prozent nur knapp unter dem Staffel-Bestwert der vergangenen Woche und bewegte sich damit auf Flughöhe der Final-Quote vergangener Jahre.

1,52 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer machten das ungewöhnliche "Topmodel"-Finale zur klaren Nummer eins in der Zielgruppe. Sämtliche Konkurrenten erzielten parallel dazu nur einstellige Marktanteile beim jungen Publikum. Angesichts dessen wird man es bei ProSieben auch verschmerzen können, dass die Gesamt-Reichweite wegen der allgemein geringeren Fernsehnutzung ein ganzes Stück niedriger ausfiel als vor eine Woche. Schalteten damals noch fast drei Millionen ein, so kam die Live-Show nun auf 2,50 Millionen Zuschauer, die aber reichten, um den Marktanteil auch hier auf sehr gute 10,2 Prozent zu treiben.

Marktanteils-Trend: Germany's Next Topmodel
Germany's Next Topmodel

Das Zusammenspiel mit "red" klappte im weiteren Verlauf des Abends allerdings nicht ganz so gut, doch das Magazin erwies sich zu später Stunde noch mit 920.000 Zuschauern und 11,6 Prozent Marktanteil zumindest als ordentlicher Erfolg für ProSieben. Unterm Strich dominierte der Privatsender am Donnerstag das Geschehen in der Zielgruppe: Starke 13,0 Prozent Marktanteil erzielte ProSieben im Schnitt und lag damit satte fünf Prozentpunkte vor RTL, das mit seinen Serien-Wiederholungen nichts reißen konnte.

Zufrieden kann man bei Vox sein, wo "James Bond 007 - Goldeneye" auf gute 8,0 Prozent Marktanteil kam und sich mit "Octopussy" am späten Abend auf 9,9 Prozent steigerte. Auch insgesamt lief es mit 1,76 Millionen beziehungsweise 1,44 Millionen Zuschauer gut. Sat.1 blieb mit "Happy Family" dagegen bei 950.000 Zuschauern sowie 6,9 Prozent Marktanteil hängen, während Kabel Eins mit dem "Wunder von Berlin" noch 5,1 Prozent schaffte. RTLzwei setzte auf "Reeperbahn Privat" und hielt sich mit 6,3 Prozent gut gegen das "GNTM"-Finale.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 30.05.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 30.05.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 30. Mai 2020

Tagesschau 0,98 Mio. 17,5 %
5 gegen Jauch Folge 3 0,85 Mio. 13,5 %
Die Reise zur geheimni… 0,60 Mio. 9,9 %
Cars 3: Evolution 0,59 Mio. 8,8 %
Love, Simon 0,58 Mio. 8,7 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre