Nach der Fußball Bundesliga hat sich am Dienstag auch der DFB-Pokal aus seiner unfreiwilligen Coronapause zurückgemeldet. So trat das Überraschungsteam aus Saarbrücken vor leeren Rängen gegen Bayer Leverkusen an - und kassierte eine 0:3-Niederlage. 4,47 Millionen Zuschauer haben das Match im Ersten verfolgt, damit war es das schwächste DFB-Pokalspiel der laufenden Saison im Free-TV, das in der Primetime gezeigt wurde. Der Marktanteil lag dennoch bei guten 15,6 Prozent. Bei Sky werden die Zuschauerzahlen der beiden Halbzeiten getrennt ausgewiesen, hier sahen zunächst 350.000 Menschen zu, während den zweiten 45 Minuten waren es 240.000.

Den Tagessieg hat König Fußball damit übrigens verpasst: Das "heute journal" hatte beispielsweise im ZDF 4,56 Millionen Zuschauer und die "Tagesschau" im Ersten brachte es sogar auf 4,77 Millionen. Beim jungen Publikum zwischen 14 und 49 musste sich das Spiel nur der Tagesschau geschlagen geben, dennoch lag auch hier der Marktanteil bei sehr guten 13,7 Prozent. 1,13 Millionen Menschen im Alter zwischen 14 und 49 sahen sich das Spiel an. Bei Sky wurden 2,0 (Halbzeit eins) und 1,6 Prozent Marktanteil (Halbzeit zwei) gemessen. 

Nach dem Fußball fielen die Quoten schnell: Die Doku "Geheimsache Doping" erreichte ab 22:50 Uhr nur noch 1,53 Millionen Zuschauer, der Marktanteil betrug 9,0 Prozent Marktanteil. Dafür lief es am Vorabend rund: "Gefragt - gejagt" kommt dort schon seit Wochen auf gute Werte, auch am Dienstag waren wieder 15,5 Prozent Marktanteil drin, 2,66 Millionen Zuschauer schalteten ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden ebenfalls gute 10,1 Prozent gemessen, damit hätte die Quizshow fast einen neuen Staffel-Bestwert eingefahren. 


Trotz Fußball in der Primetime erreichte Das Erste am Dienstag übrigens nur einen Tagesmarktanteil in Höhe von 10,6 Prozent und musste sich dem ZDF (15,4 Prozent) deutlich geschlagen geben. Dort war man mit einer "Inga Lindström"-Wiederholung nah dran an dem DFB-Pokal: 4,40 Millionen sahen zu und trieben den Gesamt-Marktanteil auf 14,2 Prozent nach oben. Auch ein alter "Rosamunde Pilcher"-Film am späten Abend erreichte noch 14,4 Prozent und "Markus Lanz" machte seine Sache mit 15,8 Prozent wie immer sehr gut. In der Daytime waren - wie üblich - auch oft Werte von mehr als 20 Prozent drin.