Pokal-Finale 2020 © imago images / Poolfoto
"Nur" sieben Millionen Zuschauer

Pokal-Finale mit Tagessieg, aber kräftigen Einbußen

 

Etwas mehr als sieben Millionen Zuschauer haben am Samstagabend das Finale des DFB-Pokals im Ersten gesehen - das reichte für den klaren Tagessieg bei Jung und Alt, bedeutete aber kräftige Verluste gegenüber den letzten Jahren.

von Alexander Krei
05.07.2020 - 08:38 Uhr

Jeweils rund zehn Millionen Zuschauer schalteten in den vergangenen Jahren ein, um das Finale des DFB-Pokals zu sehen. Diesmal jedoch fand die Live-Übertragung im Ersten deutlich weniger Fans als gewöhnlich - wenngleich dem Sender der unangefochtene Tagessieg dennoch nicht zu nehmen war. 7,01 Millionen Zuschauer sahen, wie sich der FC Bayern München gegen Bayer Leverkusen seinen nächsten Titel schnappte. Das waren erstaunlicherweise sogar einige Zuschauer weniger als beim Halbfinale vor wenigen Wochen dabei waren.

Der Marktanteil lag trotzdem bei starken 26,6 Prozent und fiel beim jungen Publikum sogar noch höher aus. Dort reichten 2,03 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer für stolze 30,5 Prozent Marktanteil. Dazu kommen weitere 440.000 Zuschauer, die das Pokal-Finale bei Sky verfolgten. Der Pay-TV-Sender kann sich trotz der parallelen Free-TV-Übertragung immerhin noch über 4,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe freuen.

Im Ersten war zuvor schon das Pokal-Finale der Frauen gefragt, das erst im Elfmeterschießen entschieden wurde. 2,65 Millionen Zuschauer schalteten ab 16:45 Uhr ein, um die Begegnung zwischen dem VfL Wolfsburg und der SGS Essen zu sehen, sodass beim Gesamtpublikum ein sehr guter Marktanteil von 18,2 Prozent erzielt wurde. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren für die Live-Übertragung am späten Nachmittag immerhin 11,0 Prozent drin - auch das war ein Wert, der deutlich über den Normalwerten des Senders lag.

Und auch RTL punktete am Samstag mit Live-Sport: Dort zählte das Qualifying der Formel 1 ab 15:00 Uhr durchschnittlich 1,79 Millionen Zuschauer, die für einen Marktanteil von 16,0 Prozent sorgen. In der Zielgruppe kann sich der Kölner Sender zum Start in seine lezte Formel-1-Saison über 14,9 Prozent freuen. Das Freie Training hatte es eine Stunde zuvor bereits auf 14,0 Prozent Marktanteil gebracht. Insgesamt waren zu diesem Zeitpunkt 1,31 Millionen Zuschauer mit dabei.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 02.08.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 02.08.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 02. August 2020

Tagesschau 1,43 Mio. 19,9 %
Formel 1 - Großbritann… 1,23 Mio. 26,9 %
Formel 1 - Großbritann… 1,14 Mio. 26,2 %
Grill den Henssler Fol… 0,98 Mio. 14,1 %
Tatort: Willkommen in … 0,92 Mio. 11,4 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre