Das Erste zeigt am Sonntagabend derzeit zwar nur Wiederholungen des "Tatort", dennoch holt man sich damit meist den Tagessieg bei Jung und Alt. So war es auch an diesem Sonntag, ProSieben war beim jungen Publikum erfolgreichster Sender nach dem Ersten. "Kong: Skull Island" sahen sich 940.000 Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren an und damit rund eine halbe Million weniger als den "Tatort", das entsprach trotzdem guten 11,8 Prozent Marktanteil. Insgesamt schalteten 1,98 Millionen Zuschauer ein. 

RTL musste sich mit dem Film "Overdrive" mit nur 10,3 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe begnügen, damit lag man auch nur knapp vor Sat.1, das mit "Wir kaufen einen Zoo" 9,9 Prozent holte und damit sehr zufrieden sein kann. Während RTL auf insgesamt 1,80 Millionen Zuschauer kam, sahen bei Sat.1 insgesamt 1,59 Millionen Menschen zu. 

Während sich RTL später mit "Baby Driver" auf immerhin 11,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe steigern konnte, sah es für ProSieben und Sat.1 schlechter aus als um 20:15 Uhr. So fiel ProSieben mit "Alien: Covenant" auf 8,1 Prozent und Sat.1 erzielte mit "Legend of Tarzan" 8,0 Prozent. Am Ende lag RTL mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 8,9 Prozent vorn, damit kann man aber überhaupt nicht zufrieden sein. ProSieben holte 7,9 Prozent, Sat.1 war mit 7,5 Prozent gar nicht so weit entfernt. 


Richtig schlecht verlief der Tag allerdings für Vox, das sich mit 5,3 Prozent Tagesmarktanteil begnügen musste. Besonders in der Primetime gab’s Probleme. "Promi Shopping Queen" konnte zuletzt schon mit neuen Ausgaben nicht mehr überzeugen, die Wiederholungen gehen jetzt aber komplett unter. Nur 710.000 Zuschauer sahen sich eine alte Ausgabe an, in der Zielgruppe entsprach das schlechten 3,6 Prozent Marktanteil. Auch "Prominent!" blieb am späten Abend bei schwachen 4,8 Prozent hängen. Einziger Lichtblick für Vox: Das war es nun erst einmal mit den Wiederholungen, am kommenden Sonntag startet die neue Staffel von "Grill den Henssler".