Die neue ProSieben-Show "Wer sieht das denn?!" mit Ruth Moschner hat in der zweiten Woche spürbar Federn lassen müssen. Nachdem die Premieren-Folge in der Vorwoche noch gute elf Prozent Marktanteil erzielte, fiel der Wert nun in den einstelligen Bereich. Mit 570.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren erzielte "Wer sieht das denn?!" nur noch 8,2 Prozent in der Zielgruppe - damit lag die Show noch hinter RTLzwei. Insgesamt kamen 150.000 Zuschauer abhanden, sodass diesmal 1,13 Millionen Zuschauer dabei waren.

Profitieren konnte dagegen die RTL-Kuppelshow "Schwiegertochter gesucht": Obwohl die Reichweite mit 2,14 Millionen Zuschauern den Tiefstwert der vergangenen Woche sogar noch minimal unterbot, zog der Marktanteil in der Zielgruppe um fast einen Prozentpunkt an. Im Schnitt sorgten 860.000 junge Zuschauer für solide 12,3 Prozent Marktanteil - und die Marktführerschaft in der Primetime. Den Tagessieg holte sich jedoch "GZSZ", das knapp vor der "Tagesschau" landete.

Im Anschluss an "Schwiegertochter gesucht" fiel RTL jedoch in den einstelligen Bereich und schaffte mit einer alten Folge von "Take me Out" nur noch 9,5 Prozent Marktanteil. "Paradise Hotel" enttäuschte anschließend mit 8,2 Prozent, erzielte damit aber zumindest den besten Wert der laufenden Staffel. Zur Erinnerung: Vor wenigen Wochen lag der Marktanteil der Datingshow sogar bei weniger als sechs Prozent. Insgesamt waren diesmal 810.000 Zuschauer dabei, genauso viele wurden danach noch beim "Nachtjournal" gezählt.

Nach unten zeigte die Quoten-Kurve am späten Abend aber auch für ProSieben: Im Anschluss an "Wer sieht das denn?!" kam der Sender mit einer Wiederholung von "Win your Song" nicht über magere 7,1 Prozent Marktanteil hinaus, ehe "Die Besten" sogar bei 5,8 Prozent verharrten. Unterm Strich musste sich ProSieben letztlich mit einem Tagesmarktanteil von 8,1 Prozent begnügen, RTL reichten bereits mäßige 10,4 Prozent für die unangefochtene Spitzenposition in der Zielgruppe.