Einschaltquoten © DWDL
Die Monatsmarktanteile im Juli

ProSieben fällt weiter zurück, Sat.1 und RTL erholen sich

 

Auch im Juli hat ProSieben seinen Abwärtstrend der vergangenen Monate fortgesetzt - alleine im Vergleich zum Vorjahr beträgt das Minus satte 1,5 Prozentpunkte. RTL und Sat.1 zeigten sich dagegen erholt, auch für RTLzwei lief es wieder besser.

von Alexander Krei
01.08.2020 - 09:13 Uhr

Nachdem ProSieben schon im Juni massive Quotenverluste hinnehmen musste, verschärfte sich der Abwärtstrend im Juli sogar noch. Um weitere 0,3 Prozentpunkte ging es für den Sender im Vergleich zum Vormonat nach unten - auf nur noch 8,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Verglichen mit Juli 2019 beträgt das Minus sogar satte 1,5 Prozentpunkte und damit mehr als bei jedem anderen Sender. Für ProSieben war der Juli damit der schwächste Monat seit dem EM-Monat Juni 2018. Die großen Verluste hängen damit zusammen, dass die ganz großen Hits ausblieben, sieht man mal von vereinzelten Film-Erfolgen ab.

Montags schlug sich die neue "Herz! Schlag! Show!" zwar besser als Serien wie die "Simpsons", doch nach gutem Start fiel die Sendung ebenso in den einstelligen Bereich wie die Rateshow "Wer sieht das denn?!", die neuerdings dienstags zu sehen ist. Am Mittwoch wiederum sorgt einzig "9-1-1 Notruf L.A." für einen Lichtblick, doch danach geht es regelmäßig steil bergab, und donnerstags verzeichnet die Rankingshow "Die Besten" längst nicht so gute Quoten wie noch "Beauty & The Nerd". Bemerkenswert: Nachdem Kabel Eins im Juni beim Gesamtpublikum auf Augenhöhe mit ProSieben lag, konnte der vermeintlich kleinere Bruder diesmal sogar überholen. Mit 3,8 Prozent landete Kabel Eins hauchdünn vor ProSieben, das gerade mal noch 3,7 Prozent schaffte - ein kräftiges Minus von 0,6 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr.

Generell lief es für die anderen Sender der Gruppe stabiler: Kabel Eins blieb in der Zielgruppe recht konstant bei überzeugenden 5,5 Prozent Marktanteil und lag deutlich über dem Vorjahr, für Sat.1 ging es im Vergleich zum schwachen Juni um 0,3 Prozentpunkte nach oben. Im Schnitt verzeichnete Sat.1 in den vergangenen vier Wochen immerhin 7,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, was nicht zuletzt an gestiegenen Quoten im Nachmittagsprogramm liegt. Während RTL hier mit schwachen Quoten zu kämpfen hat, fuhr etwa die "Klinik am Südring" mit durchschnittlich mehr als zwölf Prozent Marktanteil so gut wie noch nie. Abends lief es, bei allen Problemen, besonders für die Serien am Donnerstag überzeugend: "Criminal Minds" meldete sich jüngst gar mit den besten Quoten seit drei Jahren zurück. Auch die Dokureihe "Mütter machen Porno" erwies sich als schöner Erfolg.

RTLzwei erholt sich vom Juni-Rückschlag

Kräftiger noch als bei Sat.1 fiel das Plus für RTL aus: Die Kölner steigerten sich um 0,4 Prozentpunkte auf 10,8 Prozent Marktanteil - was im Übrigen jedoch 1,1 Prozentpunkte weniger sind als noch vor einem Jahr um diese Zeit. Mit dem "Sommerhaus der Stars" haben sich die Kölner allerdings auch einen wichtigen Quoten-Hit für den Herbst aufgespart. Stattdessen setzte RTL diesmal auf "Schwiegertochter gesucht", das sich in der Primetime ordentlich schlug, oder kostengünstige Wiederholungen von "Der Lehrer" oder der "Ultimativen Chartshow", die stark genug waren, um die Marktführerschaft in der Zielgruppe zu sichern.

Größtes Zugpferd von RTL war die Formel 1, die an gleich drei Wochenenden für Spitzen-Quoten sorgte - alleine beim Großen Preis von Ungarn zog der Marktanteil auf weit mehr als 30 Prozent an. Bitter ist jedoch, dass man vom kommenden Jahr an auf die Königsklasse verzichten muss. Bei Vox wiederum fehlte es im Juli an den ganz großen Hits, sodass der Marktanteil mit 6,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen minimal niedriger ausfiel als im Juni. RTLzwei wiederholt kann mit einem Plus von 0,3 Prozentpunkten aufatmen: Für den Sender ging nach dem Juni-Rückschlag auf 4,9 Prozent nach oben. Geholfen haben unter anderem "Armes Deutschland" und der gelungene Start von "Kampf der Realitystars". Allerdings sorgten jüngst die äußerst schwachen Quoten der neuen Musikshow "Battle of the Bands" für einen Dämpfer. 

Das Erste mit schwächstem Wert seit September 2018

Wenig Veränderungen bieten sich mit Blick aufs Gesamtpublikum, wo das ZDF trotz leichter Verluste seine Spitzenposition untermauerte. Mit einem Marktanteil von 13,2 Prozent führte der Mainzer das Feld souverän an. Deutlich dahinter rangierte Das Erste: Mit einem Marktanteil von nur noch 10,4 Prozent fiel der Sender auf den schwächsten Wert seit September 2018 zurück. Dabei hatte man mit einer "Tatort"-Folge aus Münster und dem DFB-Pokalfinale zwei der größten Quoten-Hits des laufenden Monats im Programm. Gleichzeitig funktionierten auch die Silbereisen-Show am vergangenen Samstag und die Quizshow "Gefragt - gejagt" außerordentlich gut. Das Minus konnten diese Sendungen dennoch nicht verhindern. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete Das Erste übrigens deutlich vor dem ZDF, das mit nur 5,7 Prozent Marktanteil so schlecht abschnitt wie seit November nicht mehr.

Die Monatsmarktanteile im Überblick

  MA ab 3
+/-
Vormonat
+/-
Juli 19
MA 14-49 +/-
Vormonat
+/-
Jui 19
Das Erste
10,4 -0,4
-0,3
6,3
-0,3
+0,4
ZDF
13,2 -0,2
+0,3
5,7
-0,2
+0,3
RTL
7,7
+/-0
-0,4
10,8
+0,4
-1,1
Sat.1
5,9
+0,4
+0,1
7,6
+0,3
+0,1
ProSieben
3,7
-0,1
-0,6
8,4
-0,3
-1,5
Vox
4,5
-0,2
-0,1 6,7 -0,1 -0,2
RTLzwei
2,6 +/-0 -0,2
4,9
+0,3
-0,2
Kabel Eins
3,8
+/-0
+/-0
5,5
-0,1
+0,3

Die Spalte +/- gibt die Veränderung im Vergleich zum Vormonat bzw. zum Vorjahresmonat an. Quelle: DWDL-Recherche

Die meistgesehenen Sendung des Monats

  Gesamtpublikum Zielgruppe 14-49
Das Erste Tatort: Schwanensee DFB-Pokal: Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München
ZDF Nord Nord Mord - Sievers und die Tote im Strandkorb
Aktenzeichen XY... ungelöst
RTL Formel 1- Österreich, Vor dem Rennen
Gute Zeiten, schlechte Zeiten
Sat.1 Julia Leischik sucht: Bitte melde dich
Downsizing
ProSieben Kong: Skull Island Beauty & The Nerd
Vox G.I. Joe: Die Abrechnung Hot oder Schrott - Die Allestester
RTLzwei
Armes Deutschland - Deine Kinder Armes Deutschland - Deine Kinder
Kabel Eins
Der Anschlag
Jagd auf Roter Oktober

Wie sich die kleineren Sender im Juni geschlagen haben, lesen Sie am Montag in Teil 2 unserer Monatsmarktanteilsanalyse.

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Ist Sesselsportler, von Bundesliga bis Darts-WM.

Teilen

 
Top20-Marktanteile und Sendungen vom 31.07.
ab 3 Jahren 14-49 Jahre
Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 02.08.2020


Zuschauer 14-49 Jahre vom 02.08.2020
Mehr in der Zahlenzentrale  
Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 02. August 2020

Tagesschau 1,43 Mio. 19,9 %
Formel 1 - Großbritann… 1,23 Mio. 26,9 %
Formel 1 - Großbritann… 1,14 Mio. 26,2 %
Grill den Henssler Fol… 0,98 Mio. 14,1 %
Tatort: Willkommen in … 0,92 Mio. 11,4 %

Die kompletten Top 20 in der Zahlenzentrale:
   14-49-Jährige  ab 3 Jahre