Mit einem Tagesmarktanteil von 3,4 Prozent beim Gesamtpublikum schob sich das MDR Fernsehen am Samstag nicht nur an RTLzwei, sondern auch an ProSieben vorbei bis auf Rang 7 vor. Und zu verdanken hat man das Florian Silbereisen. Der unterhielt mit der Sendung "Die Schlager des Sommers - Die Märchenschloss-Nacht" ab 20:15 Uhr im Schnitt 1,61 Millionen Zuschauer. Das entsprach beim Gesamtpublikum einem hervorragenden Marktanteil von 7,7 Prozent. Keine Primetime-Sendung auf einem Privatsender hatte ähnlich viele Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden immerhin 2,0 Prozent Marktanteil erzielt. Im MDR-Sendegebiet kam die Silbereisen-Show übrigens sogar auf 13,3 Prozent Marktanteil.

Trotzdem gibt's auch bei Vox Grund zur Freude: Dort legte am Vorabend nämlich die Reihe "Das geheime Leben unserer Haustiere" einen starken Start mit 9,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hin. Insgesamt sahen im Schnitt 880.000 Zuschauer zu. Zuvor waren schon 720.000 Zuschauer beim Magazin "Hundkatzemaus" mit dabei, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag hier mit 8,4 Prozent ebenfalls schon auf einem guten Niveau.

In der Primetime hatte Vox dann Probleme: "47 Meters Down" kam nur auf 5,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, "Life" danach sogar nur auf 3,7 Prozent. Besser machte es da RTLzwei, wo es sich auszahlte, die Doku "Dickes Deutschland - Unser Leben mit Übergewicht" zu wiederholen. Um 20:15 Uhr erzielte RTLzwei damit sehr gute 7,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, eine weitere Folge ab 22:15 Uhr kam auf 6,7 Prozent. Insgesamt sahen rund 600.000 Zuschauer zu.

Einen sehr guten Tag erwischte auch ZDFneo, das sich ungewohnt jung präsentierte: 2,6 Prozent betrug der Tagesmarktanteil insgesamt, aber sogar 3,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. ZDFneo setzte dabei eher auf das Erfolgsmodell von ZDFinfo: Dokus über viele Stunden. "Terra X" erreichte bis zu 5,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, "Die glorreichen 10" am Nachmittag 4,4 und 4,6 Prozent. Auch "Sketch History" war am Vorabend insbesondere bei den jüngeren Zuschauern mit 4,0 Prozent Marktanteil ein voller Erfolg. Zudem lief auch der Primetime-Film gut: "Die neun Pforten" kam auf 3,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 3,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.