Foto: ProSieben/ Oliver S. © ProSieben/ Oliver S.

ProSiebens "Popstars" machen Sat.1 und RTL das Leben schwer

 

Gegenüber der Vorwoche legte "Popstars" ordentlich zu und war wieder klarer Marktführer in der Zielgruppe. Die "Schillerstraße" und die RTL-Serien hatten es dagegen schwer

von Uwe Mantel
29.09.2006 - 09:57 Uhr

Foto: Stefan MenneAcht Wochen lang sorgt die fünfte Staffel der Castingshow "Popstars" bei ProSieben nun schon für Topquoten. Nachdem bei den vergangenen beiden Sendungen die Zuschauerzahl erstmals leicht zurückgegangen waren, ging es in dieser Woche sogar wieder deutlich nach oben.

So schauten am Donnerstagabend um 20:15 Uhr 3,22 Millionen Zuschauer die neueste Ausgabe, der Marktanteil beim Gesamtpublikum belief sich auf 11,1 Prozent. Gegenüber der Vorwoche konnte "Popstars" somit rund eine halbe Million Zuschauer hinzugewinnen. Ähnliches Bild in der werberelevanten Zielgruppe: Von 19,7 Prozent Marktanteil in der Vorwoche ging es auf 21,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen hinauf. 2,72 Millionen 14- bis 49-jährige waren dabei - neuer Rekord.


Die beiden anderen großen Privatsender haben gegen spürbar unter der starken Konkurrenz zu leiden. Besonders Sat.1 erreicht mit seinem sonst so starken Donnerstag derzeit ungewohnt schwache Werte. Die "Schillerstraße" musste gegenüber der Vorwoche noch einmal abgeben und kam nur noch auf 13,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, der schwächste Wert seit Februar 2005. Insgesamt schauten diesmal immerhin wieder etwas mehr zu als in der Vorwoche: 2,76 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Im Anschluss holte "Navy CIS" 13,7 Prozent in der Zielgruppe, "akte 06" kam auf 13,8 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen.

Auch RTL kann nicht zufrieden sein mit dem Donnerstagabend. "Alarm für Cobra 11" lag mit 15,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe klar unter dem angepeilten Ziel, insgesamt schalteten 3,97 Millionen Zuschauer ein. Nach der Bekanntgabe der Absetzung von "Abschnitt 40" legte dafür immerhin die deutsche Krimiserie leicht zu: 12,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe sind für RTL aber immernoch viel zu wenig. "Die Cleveren" kamen um 22:15 Uhr gar nur auf 11,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.