Nachdem "Joko & Klaas gegen ProSieben" in der vergangenen Woche so wenige Zuschauer wie noch nie vor den Fernseher lockte, zeigte sich die Spielshow an diesem Dienstag wieder spürbar erholt. 1,36 Millionen Zuschauer wollten die knapp dreistündige Ausgabe sehen und damit eine Viertelmillion mehr als zuletzt. Vor allem in der Zielgruppe kann sich ProSieben über einen Zuwachs freuen: Dort machte das Format den Sender mit 1,11 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern sowie 15,3 Prozent Marktanteil zum Marktführer.

Im Vergleich zur Vorwoche zog der Marktanteil damit um fast vier Prozentpunkte auf einen neuen Staffel-Bestwert an. Mehr junge Zuschauer lockte am Dienstag nur "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" vor den Fernseher. RTL blieb dagegen chancenlos: Mit einer neuen Folge von "Mario Barth räumt auf!" mussten sich die Kölner mit nur 11,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zufriedengeben. Insgesamt markierte die Sendung mit 1,78 Millionen Zuschauern ein neues Tief - alle bisherigen Ausgaben hatten sich bislang stets über der Marke von zwei Millionen gehalten.

Marktanteils-Trend: Joko & Klaas gegen ProSieben

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Bei ProSieben wiederum sorgten Joko und Klaas auch am späten Abend noch für Rückenwind. Das im vorigen Jahr vorzeitig abgesetzte Format "Fahri sucht das Glück" steigerte sich dank des Vorlaufs auf 10,6 Prozent Marktanteil und damit auf einen neuen Rekordwert. Immerhin 460.000 Zuschauer blieben um 23:00 Uhr noch dran. Dank der erfolgreichen Primetime war ProSieben zudem Tagesmarktführer: Mit 10,9 Prozent Marktanteil lag der Sender in der Zielgruppe einen Prozentpunkt vor RTL.

Auf dem dritten Rang folgte Vox, das mit 7,4 Prozent leicht vor Sat.1 rangierte. Um 20:15 Uhr hat "Goodbye Deutschland" inzwischen für einen spürbaren Aufschwung sorgen können: In dieser Woche erreichte die Dokusoap im Schnitt 1,34 Millionen Zuschauer sowie gute 8,3 Prozent Marktanteil, während zwei "MacGyver"-Folgen in Sat.1 kaum mehr als sechs Prozent schafften. Bei ProSieben kann man sich derweil schon mal auf den Mittwochabend freuen: Dann nämlich dürfen Joko und Klaas erneut 15 Minuten Sendezeit füllen - und dabei mutmaßlich gute Quoten erzielen.