Nachdem "Das große Sat.1-Promiboxen" in der vergangenen Woche eine ziemlich zähe Veranstaltung gewesen ist und die Zuschauer das mit entsprechenden Quoten quittierten, legte der Sender bei der zweiten Ausgabe insofern Hand an, dass man mehr Kämpfe und weniger Drumherum zeigte. Das honorierten Auch die Zuschauer: 1,46 Millionen Menschen sahen sich die Veranstaltung an, das waren fast 400.000 mehr als noch in der vergangenen Woche. Natürlich half Sat.1 auch die Tatsache, dass parallel nicht die Bundesliga im ZDF startete.

Auch beim jungen Publikum ging es für das "Promiboxen" nach oben. In der vergangenen Woche sah es mit 8,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe noch ziemlich bescheiden aus, diesen Wert konnte man jetzt auf 10,8 Prozent steigern. 690.000 Zuschauer waren am Freitag zwischen 14 und 49 Jahren alt. "Das große Sat.1-Promiboxen" ist übrigens in der vergangenen Woche auch kein großer Hit in der zeitversetzten Nutzung gewesen, der Marktanteil in der Zielgruppe ist im Nachhinein lediglich um 0,1 Prozent nach oben gewichtet worden. 

In jedem Fall kann man in Unterföhring mit Ausgabe zwei des "Promiboxens" zufriedener sein als mit dem Auftakt, den Primetime-Sieg musste man trotzdem RTL überlassen. Dort lief das Finale von "Lego Masters" und holte gute Quoten: 1,07 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sorgten für 14,6 Prozent Marktanteil. 1,93 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu, die Show hat sich vom Tief aus der vergangenen Woche also merklich erholt. Damals sahen, wahrscheinlich bedingt durch den Bundesliga-Start im ZDF, nur etwas mehr als eine halbe Million Menschen zu. 

Marktanteils-Trend: Lego Masters

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Und auch auf Staffelsicht kann RTL mit seinem "Lego Masters" sehr zufrieden sein. Im Schnitt schalteten 1,80 Millionen Zuschauer ein, damit lag die Show zwar auf dem Niveau der ersten Staffel aus dem Jahr 2018, die am Sonntagvorabend gezeigt wurde. Damals waren aber nur 10,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe drin, jetzt wurden deutlich besseren 14,0 Prozent gemessen. Gut möglich, dass RTL bei diesen Werten eine weitere Staffel bestellt.