Wo sonst häufig der "Hundeprofi" verzweifelten Tierbesitzern hilft, hat Vox in diesen Tagen "Die Katzen-Kita" eröffnet. Doch auch nach einem Monat will der Neustart aus Quotensicht noch nicht so recht Fahrt aufnehmen, auch wenn's an diesem Samstag um 19:10 Uhr zumindest etwas besser aussah als zuletzt. Mit 980.000 Zuschauern stellte das Format einen neuen Bestwert auf, der allerdings vor allem auf die insgesamt höhere Fernsehnutzung zurückzuführen ist. Gegenüber der Vorwoche blieb der Gesamt-Marktanteil mit 3,9 Prozent nämlich trotz des Zugewinns von 200.000 Zuschauern nahezu stabil.

In der Zielgruppe zeigt der Marktanteils-Trend dagegen leicht nach oben: Auf 6,9 Prozent brachte es "Die Katzen-Kita" diesmal - über einen Prozentpunkt mehr als noch vor einer Woche. Den höchsten Marktanteil markiert jedoch nach wie vor die Auftakt-Folge. An das Vorprogramm kam die neue Sendung zudem nicht heran: Dort schaffte das Haustiermagazin "hundkatzemaus" nämlich sogar 8,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt 1,01 Millionen Zuschauern. Eine "Hundeprofi"-Wiederholung wollten zuvor sogar 1,08 Millionen sehen.

Marktanteils-Trend: Die Katzen-Kita

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Auch RTLzwei versuchte es am Samstag über weite Strecken hinweg mit Eigenproduktionen und fuhr damit zumindest tagsüber gut. Auf bis zu 8,8 Prozent Marktanteil brachten es "Die Schnäppchenhäuser" am Vormittag, am späten Nachmittag und Vorabend wiederum erzielten zwei alte Folgen von "Hartz und herzlich" gute Marktanteile von 6,5 und 6,3 Prozent in der Zielgruppe. Zur besten Sendezeit blieb "Dickes Deutschland - Unser Leben mit Übergewicht" hingegen blass und kam nicht über 4,2 Prozent Marktanteil hinaus.

Insgesamt erreichte die Dokusoap um 20:15 Uhr nur 580.000 Zuschauer. Für den Tiefpunkt des Abends sorgte dagegen "Der Jugendknast": Zwei Folgen der Sendung enttäuschten im weiteren Verlauf des Abends mit Marktanteilen von 3,1 und 2,6 Prozent beim jungen Publikum. Nach Mitternacht drehte dafür "Game of Thrones" umso mehr auf - im Laufe der Nacht steigerten sich die Serien-Wiederholungen bei RTLzwei auf bis zu 13,9 Prozent Marktanteil.