ZDFneo war am Sonntagabend der große Profiteur vom Fehlen des "Tatorts". Mit "Ein starkes Team" bot der Spartensender zahlreichen Krimi-Fans eine Alternative - im Schnitt schalteten 1,99 Millionen Zuschauer ein, die für einen sehr guten Marktanteil von 6,0 Prozent beim Gesamtpublikum sorgten. Zum Vergleich: Vor zwei Wochen schalteten zu diesem Zeitpunkt nicht mal halb so viele Zuschauer ein. 

Allerdings waren es vor allem die Älteren, die ZDFneo mit dem Krimi ansprach. Während der Gesamt-Marktanteil bei starken 6,0 Prozent lag, erreichte "Ein starkes Team" bei den 14- bis 49-Jährigen nur 100.000 Zuschauer sowie einen Marktanteil von 1,0 Prozent. Der anschließende "Stralsund"-Krimi schaffte sogar lediglich 0,5 Prozent, war mit insgesamt 1,04 Millionen Zuschauern und 4,1 Prozent Marktanteil unterm Strich aber trotzdem erfolgreich.

Gute Quoten fuhr ZDFneo am Sonntag aber auch abseits der Primetime an. So steigerten sich zwei Folgen von "Death in Paradise" im Vorabendprogramm auf bis zu 860.000 Zuschauer, ehe "Der junge Inspektor Morse" auf 930.000 Zuschauer kam. Mit einem Gesamt-Marktanteil von 3,4 Prozent rangierte der Sender dadurch zum Wochenausklang noch vor Kabel Eins auf dem achten Rang.

In der Zielgruppe war dagegen ProSieben Maxx dank der NFL der mit Abstand Größte unter den Kleinen - auf stolze 4,1 Prozent belief sich der Tageswert des Senders. Einziger Sender, der beim jungen Publikum abseits von ProSieben Maxx die Zwei-Prozent-Hürde übersprang, war ZDFinfo, das sehr gute 2,1 Prozent schaffte. Ebenfalls erfolgreich schlug sich der Frauensender Sixx, der jedoch vor allem tagsüber punktete. "Die Super-Makler" schafften am Vormittag bis zu 4,6 Prozent Marktanteil, "Der Hundeflüsterer" danach bis zu 2,9 Prozent.