Mit 7,45 Millionen Zuschauern alleine im Ersten war die "Tagesschau" am Samstag die mit Abstand meistgesehene Sendung des Tages - starke 25,2 Prozent betrug der Marktanteil und auch bei den 14- bis 49-Jährigen kam kein Format an den ARD-Nachrichten vorbei. Doch auch in der Primetime sprachen die Öffentlich-Rechtliches ein großes Publikum an. So erreichte die Krimireihe "Helen Dorn" im ZDF mit 6,14 Millionen Zuschauern einen hervorragenden Marktanteil von 19,8 Prozent. 

Über den gesamten Abend hinweg war Florian Silbereisen im Ersten aber noch erfolgreicher als die Mainzer: 5,63 Millionen Zuschauer verfolgten die über dreistündige Musikshow, die dem Sender damit 19,9 Prozent Marktanteil bescherte. Beachtlich ist dabei, dass "Silbereisen gratuliert: Das große Schlagerjubiläum" auch beim Publikum unter 50 gefragt war und mit 9,7 Prozent Marktanteil nur knapp an der Zweistelligkeit vorbeischrammte. Geschlagen geben musste sich die Show hier letztlich nur RTL und ProSieben.

Gleichzeitig sprach auch "Helen Dorn" nicht nur die Älteren an: 710.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren entsprachen einem ebenfalls guten Marktanteil von 9,0 Prozent. Im Anschluss kam eine Wiederholung der inzwischen eingestellten Serie "Der Kriminalist" noch auf solide 7,2 Prozent bei insgesamt 3,82 Millionen Zuschauern. Mit dem "heute-journal" hielt das ZDF im weiteren Verlauf des Abends noch 3,19 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher.

Im Ersten erreichten die "Tagesthemen" nach der Silbereisen-Show noch drei Millionen Zuschauer, sodass der Marktanteil bei starken 16,5 Prozent lag. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam das Nachrichtenmagazin auf 8,3 Prozent Marktanteil. Die starke Primetime verhalf dem Ersten schließlich auch zur Tagesmarktführerschaft beim Gesamtpublikum: Auf überzeugende 13,4 Prozent kam der Sender am Samstag, das ZDF musste sich mit 12,2 Prozent begnügen.