Anders als zuletzt gab es zum Start der Herbst-Staffel von "Grill den Henssler" nun wieder Publikum im Studio - eine Premiere für Moderatorin Laura Wontorra, die seit Übernahme des Formats nur vor leeren Rängen moderieren durften. Dafür haperte es nun am Publikum vor dem Bildschirm. So kam die erste neue Folge am Sonntag nicht über sehr magere 4,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus. Erst einmal in der Geschichte des Formats hatte es noch schlechter ausgesehen - da trat man im August allerdings auch direkt gegen das Champions-League-Finale an. 1,07 Millionen Zuschauer sahen diesmal insgesamt zu, das waren 360.000 weniger als bei der letzten Folge vor der Pause.

In der klassischen Zielgruppe sortierte sich Steffen Henssler damit knapp hinter Kabel Eins ein, wo die "Trucker Babes" mit 5,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wieder einen für Senderverhältnisse ordentlichen Job machten. 1,06 Millionen Zuschauer hatten hier insgesamt im Schnitt eingeschaltet. "Abenteuer Leben am Sonntag" erreichte danach noch 4,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Auch bei Vox blieb der sonst häufig zu beobachtende Aufschwung am späten Abend weitgehend aus, "Prominent" kam nicht über 5,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hinaus.

Schwer in die Gänge kam am Sonntagabend unterdessen RTLzwei: "Der Kaufhaus Cop" musste sich um 20:15 Uhr mit nur 3,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zufrieden geben. Dann ging's im Lauf des Abends aber Schritt für Schritt nach oben: Ab kurz nach 22 Uhr ließen die "Chaoscamper" den Marktanteil in der Zielgruppe schon auf 5,2 Prozent steigen, "Good Will Hunting" kam ab kurz vor Mitternacht dann sogar auf 7,6 Prozent Marktanteil. Genau umgekehrt war die Entwicklung bei ProSieben: "Star Wars: Die letzten Jedi" starteten mit 11,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen noch gut in den Abend, "Faster" musste sich danach dann allerdings mit mäßigen 8,9 Prozent zufrieden geben, ehe die "Star Wars"-Wiederholung nach 1 Uhr nur noch 5,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielen konnte.