Bei seiner Promo-Tour durch die ganze Welt hat Barack Obama Deutschland offenbar als wichtigen Absatzmarkt für sein neues Buch ausgemacht. Nach einem gemeinsamen Interview mit RTL-Anchor Peter Kloeppel und "Stern"-Journalist Christoph Wiechmann traf der ehemalige US-Präsident auch Markus Lanz. Das Gespräch ist am Donnerstag im Rahmen von Lanz’ ZDF-Sendung zu sehen gewesen - und das Interesse war groß. 


Die Sendung, die erst um 23:20 Uhr begann und bis 00:35 Uhr dauerte, verzeichnete im Schnitt 2,62 Millionen Zuschauer. Das heißt, dass anfangs wohl noch deutlich mehr Menschen vor den TV-Geräten saßen, sich dann aber nach und nach ins Bett verabschiedeten. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag jedenfalls bei richtig starken 21,0 Prozent. Und Lanz war auch beim jungen Publikum erfolgreich: 12,5 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen gemessen. Lanz pushte damit auch das "heute journal update", das im Anschluss noch 1,31 Millionen Menschen informierte. Mit 17,7 bei allen und 11,3 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern kann man sehr zufrieden sein. 

Überhaupt war es ein sehr erfolgreicher Abend für das ZDF. Auch "maybrit illner" verzeichnete vor der Lanz-Sendung 3,37 Millionen Zuschauer und gute 15,1 Prozent Marktanteil. Den Primetime-Sieg sicherten sich die "Bergretter" mit 5,41 Millionen Zuschauern, nur die "Tagesschau" hatte angesichts von 6,32 Millionen Zuschauern eine noch höhere Reichweite. Der Marktanteil der Serie lag beim Gesamtpublikum bei sehr guten 16,5 Prozent und auch beim jungen Publikum machten die "Bergretter" mit 9,4 Prozent eine gute Figur. 

Aber auch beim Ersten kann man zufrieden sein. Nach der starken "Tagesschau" unterhielt der "Lissabon-Krimi: Zum Schweigen verurteilt" noch 4,86 Millionen Zuschauer, damit wurden 14,8 Prozent Marktanteil gemessen. Der Film lag also sehr deutlich über den Normalwerten des Senders. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es aber deutlich schlechter, hier waren nur 5,3 Prozent drin. "Kontraste" rutschte danach beim Gesamtpublikum auf 8,9 Prozent ab und auch die restlichen Programme am Abend konnten sich nicht mehr auf zweistellige Werte steigern.