8,27 Millionen Menschen haben sich am Sonntagabend zur besten Sendezeit den neuesten "Tatort" mit Ulrich Tukur in der Hauptrolle angesehen. Damit war es der erfolgreichste Wiesbaden-"Tatort" seit 2016, zuletzt schafften zwei Filme der Reihe nicht den Sprung über die Marke von acht Millionen Zuschauern. Mit 22,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum kann man jetzt natürlich sehr zufrieden sein, damit holte der "Tatort" auch den Primetime-Sieg. Nur die "Tagesschau" hatte noch mehr Zuschauer, hier sahen 8,52 Millionen Menschen zu. 

Und auch beim jungen Publikum im Alter zwischen 14 und 49 Jahren feierte Das Erste einen Doppelsieg. 2,37 Millionen Menschen aus dieser Zielgruppe sahen sich die Nachrichtensendung an, 2,04 Millionen den "Tatort: Die Ferien des Monsieur Murot". Und während Ulrich Tukur so auf starke 18,5 Prozent Marktanteil kam, erzielte die "Tagesschau" sogar noch bessere 23,1 Prozent. Kein anderer Sender war am Sonntag beim jungen Publikum erfolgreicher. Im Anschluss an den "Tatort" musste Das Erste aber Federn lassen: Der Krimi "Brokenwood - Mord in Neuseeland" brachte es nur noch auf 2,27 Millionen Gesamtzuschauer, der Marktanteil fiel sehr abrupt auf nur noch 9,0 Prozent zurück. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren gar nur 3,4 Prozent drin. 

Ähnlich verlief der Abend für das ZDF, doch der Reihe nach. Gegen den "Tatort" hatten die Mainzer mit einem neuen "Katie Fforde"-Film natürlich keine Chance, aber 4,69 Millionen Zuschauer führten immerhin zu 12,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Das "heute journal" steigerte sich im Anschluss noch auf 5,39 Millionen Zuschauer und 17,6 Prozent, danach schalteten aber viele Menschen ab. Der zweite Teil der Krimi-Reihe "Vienna Blood" kam nur noch auf eine Reichweite in Höhe von 2,20 Millionen, mit 10,8 Prozent konnte man sich immerhin noch im zweistelligen Marktanteils-Bereich halten. Ein großer Erfolg aber sieht anders aus, zumal beim jungen Publikum nur 3,9 Prozent drin waren. 

Am Ende trennte Das Erste und das ZDF beim Tagesmarktanteil nur ein Wimpernschlag - mit einem leicht besseren Ausgang für Das Erste. 11,3 Prozent stehen 11,2 Prozent Marktanteil gegenüber. Auch beim jungen Publikum lag Das Erste (7,5 Prozent) vor dem ZDF (6,1 Prozent).