Als die ARD vor vier Jahren das Publikum mit dem Drama "Terror - Ihr Urteil" zur Abstimmung über ein moralisches Dilemma aufrief, war das ein voller Quoten-Erfolg. Fast sieben Millionen Zuschauer sahen damals zu. Am Montag folgte mit "Gott von Ferdinand von Schirach" das nächste TV-Event dieser Art - diesmal zum schweren Thema der Sterbehilfe. Das war jedoch aus Quotensicht längtst nicht so erfolgreich. 3,88 Millionen Zuschauer ließen sich auf das Kammerspiel im Ersten ein, das dem Sender einen Marktanteil von 11,8 Prozent einbrachte.

Gegen die ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen" blieb der Film letztlich chancenlos: Diesen sahen parallel dazu sogar 6,66 Millionen Zuschauer, die beachtlichen 19,4 Prozent Marktanteil entsprachen. Allerdings konnte sich "Gott" zumindest beim jungen Publikum deutlich gegen den Krimi durchsetzen: Mit 1,05 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern verzeichnete das Schirach-Event hier weit überdurchschnittliche 10,4 Prozent Marktanteil, während "Unter anderen Umständen" nicht über 7,2 Prozent hinauskam.

Damit landete "Gott" in dieser Altersgruppe übrigens auch vor privaten Sendern wie ProSieben, Sat.1 oder Vox. Geschlagen geben musste sich der Film nur der RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau", die auf 1,86 Millionen junge Zuschauer sowie 18,9 Prozent Marktanteil kam. Insgesamt markierte die Kuppelshow mit 5,31 Millionen Zuschauern sogar einen neuen Staffel-Bestwert. Auch später am Abend war RTL dank "Extra" noch gefragt und hielt 3,21 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Der Marktanteil lag in der Zielgruppe bei überzeugenden 17,1 Prozent.

Im Ersten blieben derweil noch 3,34 Millionen Zuschauer dran, um bei "Hart aber fair" die Debatte über "Gott" und Sterbehilfe zu verfolgen. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging der Marktanteil zwar zurück, lag mit 8,5 Prozent aber dennoch über dem Senderschnitt. Die "Tagesthemen" verbuchten später sogar 12,4 Prozent und hielten noch 2,42 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Stark war auch die "Tagesschau" um 20:00 Uhr, die sich mit 6,89 Millionen Zuschauern im Ersten an die Spitze setzte und auch beim jungen Publikum Tagessieger wurde.