Die Übertragung des Spiels Molde FK gegen TSG 1899 Hoffenheim stand am Donnerstagabend bei Nitro auf dem Programmm. Das zumindest torreiche 3:3 verfolgten während der ersten Halbzeit im Schnitt 860.000 Zuschauer, während der zweiten 45 Minuten waren dann durchschnittlich 940.000 Zuschauer vor dem Fernseher mit dabei. Beim Gesamtpublikum reichte das für gute Marktanteile von zunächst 2,6 und dann 3,9 Prozent. Zum Vergleich: Der Nitro-Senderschnitt lag im vergangenen Jahr bei 1,8 Prozent.

Blickt man nur auf die 14- bis 49-Jährigen, fällt die Bilanz allerdings schon deutlich ernüchternder aus. Während der ersten Halbzeit waren nur 150.000 Zuschauer aus dieser Altersgruppe dabei, die zweite Hälfte sahen im Schnitt noch 20.000 junge Zuschauer weniger. Mit Marktanteilen von 1,6 und 1,9 Prozent reichte es allenfalls für Mittelmaß - was angesichts der Rechte- und Übertragungskosten kaum im Sinne des Senders sein dürfte.

430.000 Zuschauer blieben nach 23 Uhr noch bei der Highlights-Sendung dran, der Marktanteil belief sich auf 2,9 Prozent beim Gesamtpublikum, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 1,7 Prozent Marktanteil erzielt.