Erst in der vergangenen Woche lief es für die ZDF-Reihe "Frühling" so gut wie nie zuvor. 6,24 Millionen Menschen schalteten damals ein und sorgten für einen Reichweiten-Rekord - der ist jetzt schon wieder Geschichte. Zum Staffelfinale am vergangenen Sonntag sahen 6,50 Millionen Menschen zu, das führte zu sehr guten 18,4 Prozent Marktanteil. Und auch beim jungen Publikum gab es einen Rekord: Mit 9,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lief es ebenfalls so gut wie nie zuvor. Damit landete das ZDF beim jungen Publikum in der Primetime nur hinter dem Ersten und ProSieben. 

Überhaupt ist die jetzt zu Ende gegangene "Frühling"-Staffel ein voller Erfolg für das ZDF gewesen. Die Reihe mit Simone Thomalla erreichte im Schnitt 6,07 Millionen Menschen und damit erstmals mehr als sechs Millionen. Auch die 17,0 bei allen und 8,3 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern sind ein Rekord. Überhaupt nicht funktioniert derweil weiterhin die Serie "Tod von Freunden" am späten Abend: Nachdem das "heute journal" zuvor noch mehr als fünf Millionen Zuschauer erreichte, kam die Serie auf nur noch 1,12 Millionen und 6,5 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. 

Zuschauer-Trend: Frühling

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Den Tagessieg feierte trotz der starken ZDF-Reihe der "Tatort" im Ersten. Die neue Dortmunder Kommissarin Rosa Herzog, gespielt von Stefanie Reinsperger, erreichte zum Start 9,66 Millionen Zuschauer, das entsprach einem tollen Marktanteil in Höhe von 27,4 Prozent. Wie gewohnt war die Krimireihe auch beim jungen Publikum nicht zu schlagen: 2,48 Millionen Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sorgten hier für 24,4 Prozent. Mit dem Film "Todesengel" konnte man im Anschluss immerhin noch 3,19 Millionen Menschen vor den TV-Geräten halten. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum ging auf 13,3 Prozent zurück, lag damit aber noch immer im grünen Bereich.