"The Voice Kids" ist mit guten Quoten in die neue Staffel gestartet, exakt eine Million Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren am Samstagabend mit dabei und sorgten so für sehr gute 12,5 Prozent Marktanteil. Das ist der höchste Wert, den die Castingshow seit Februar 2018 eingefahren hat. Der Wechsel vom Sonntag auf den Samstag hat sich also zumindest beim Auftakt spürbar gelohnt. Insgesamt sahen 2,23 Millionen Menschen zu, das ist sogar etwas weniger als im vergangenen Jahr, als die Staffel im Schnitt 2,30 Millionen Menschen unterhielt. 

Dass die Sat.1-Show gute Quoten holen würde, war im Vorfeld nicht sicher. Schließlich lief es 2020 mit im Schnitt nur 8,8 Prozent recht schlecht, außerdem sendeten am Samstag sowohl RTL als auch Das Erste große Shows zur besten Sendezeit. Und auch diese Sender konnten zufrieden sein. RTL holte sich mit "DSDS" den Primetime-Sieg in der Zielgruppe: 1,29 Millionen junge Zuschauer entsprachen hier 16,1 Prozent Marktanteil. Insgesamt spielte man eine Liga über Sat.1, die Gesamtreichweite der Castingshow betrug 3,16 Millionen. 

Die meisten Zuschauer im Show-Dreikampf erreichte aber Florian Silbereisen mit "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten". 4,92 Millionen Menschen waren hier mit dabei, das führte zu sehr guten 16,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Mit 7,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen musste man sich aber sehr deutlich hinter RTL und Sat.1 einsortieren. 

Trotz der erfolgreichen Primetime erzielte Sat.1 übrigens nur einen Tagesmarktanteil in Höhe von 6,3 Prozent. Die Gründe sind schnell ausgemacht: Am späten Abend stürzte "Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen weltweit" schnell auf nur noch 4,1 Prozent Marktanteil ab und auch die Formel E am Vorabend war kein Erfolg. Das erste Rennen, das von Sat.1 übertragen wurde, erreichte lediglich 3,6 Prozent Marktanteil, 520.000 Menschen sahen zu. 

RTL dagegen konnte den "DSDS"-Schwung am späten Abend mitnehmen und erzielte mit "Take Me Out" sogar noch bessere 20,1 Prozent Marktanteil. Das half schließlich auch "Täglich frisch geröstet", das um Mitternacht begann und auf 16,3 Prozent kam - besser lief es für die Late Night von Knossi noch nie. Auch die 1,03 Millionen Zuschauer sind ein Rekord, so viele hatte die Show nur mit Ausgabe eins, die im Januar an einem Dienstagabend etwas früher zu sehen war.