Mit "Rolling - Das Quiz mit der Münze" versucht sich Sat.1 mal wieder mit einem neuen Quiz am Vorabend. "5 Gold Rings" und "Buchstaben Battle" haben bislang ja nicht überzeugt - und auch das neue Format mit Ross Antony tat sich zum Start noch schwer. Nur 890.000 Menschen sahen sich die erste Ausgabe an, 230.000 davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 6,3 Prozent. 

Im Vergleich zu "K11 - Die neuen Fälle" musste die neue Quizshow abgeben, die Scripted Reality erreichte zuvor 990.000 Gesamtzuschauer und 8,2 Prozent. Dass es aber immer noch schlechter geht, bewies später das "Buchstaben Battle" mit Ruth Moschner. Das wollten nämlich nur 740.000 Menschen sehen, hier fiel der Marktanteil beim jungen Publikum mit 5,2 Prozent noch ein gutes Stück niedriger aus. 

Darüber hinaus hatte Sat.1 am Montag auch in der Primetime große Probleme. Der Film "Ballon" erreichte nur 990.000 Zuschauer und damit weniger als Kabel Eins zur gleichen Zeit. Dort kam "Beverly Hills Cop - Ich lös’ den Fall auf jeden Fall" auf 1,20 Millionen Zuschauer. Mit 5,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe lag Sat.1 nur knapp vor Kabel Eins, das 5,0 Prozent mit dem Streifen erreichte. Die Wiederholung von "Fack ju Göhte 2" kam später in Sat.1 nur auf 4,4 Prozent. Und so musste Sat.1 am Montag mit einem schlechten Tagesmarktanteil in Höhe von nur 6,7 Prozent leben. 

Bei ProSieben erreichte eine neue Folge von "Young Sheldon" zu Beginn der Primetime noch gute 10,4 Prozent Marktanteil, eine Wiederholung lag danach mit 9,7 Prozent ebenfalls noch im grünen Bereich. Die "Simpsons" machten dann aber Probleme: Eine neue Episode erzielte ab 21:15 Uhr nur 7,0 Prozent, eine Wiederholung danach ebenfalls schlechte 7,3 Prozent.