Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 9,7 Prozent hat RTL die Zweistelligkeit verfehlt. Während der Vorabend mit den Soaps weiter eine sichere Bank ist, tat sich der Sender am Donnerstag abends richtig schwer. Mit einer Doku über das Verschwinden von Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub erreichte man zur besten Sendezeit nur 1,47 Millionen Zuschauer, das entsprach 9,1 Prozent Marktanteil. Ein Experiment von Tamer Bakiner zum Thema Verschwinden steigerte sich später nur leicht auf 10,0 Prozent. 

Damit musste sich RTL hinter Vox einsortieren, das am Donnerstag der erfolgreichste Privatsender in der Primetime war. Mit dem Bond-Film "Stirb an einem anderen Tag" unterhielt man 1,86 Millionen Zuschauer, 600.000 davon kamen aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. 10,7 Prozent standen auf dem Konto von Vox. Mit "James Bond - Der Hauch des Todes" waren später noch 9,4 Prozent drin. 

Schlecht sah es derweil für Sat.1 aus, das aber auch nur alte Folgen von "Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger" zeigte. Zwei Folgen erzielten lediglich 5,1 und 6,1 Prozent Marktanteil. Damit blieb zumindest die erste Folge sogar hinter Kabel Eins hängen, wo sich Frank Rosin so gut wie schon seit einiger Zeit nicht mehr schlug. 630.000 Menschen sahen "Rosins Restaurants", in der Zielgruppe entsprach das 6,0 Prozent. Das ist der höchste Marktanteil seit fast zwei Jahren, die Zuschauerzahl aber liegt auf einem Rekordtief. Das zeigt: Gestern war die TV-Nutzung generell eher niedrig - und Kabel Eins überproportional erfolgreich. 

Recht zufrieden sein wird man wohl bei ProSieben. Mit der Rankingshow "Die Besten" sind zwar keine großen Sprünge drin, dennoch reichte es zu soliden 9,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Auf exakt diesen Wert kam später auch "Galileo Big Pictures". Gut lief der Abend für RTLzwei, wo zwei Ausgaben von "Reeperbahn privat!" auf 6,4 und 5,9 Prozent Marktanteil kamen und so den Senderschnitt recht deutlich übertrafen. Dennoch reichte es am Ende nur zu einem Tagesmarktanteil in Höhe von 4,8 Prozent - damit lag RTLzwei auf einem Niveau mit Kabel Eins.