Derzeit sind von "Wer weiß denn sowas?" nur Wiederholungen zu sehen, doch auch damit fährt Das Erste seit Anfang der vergangenen Woche fantastische Quoten ein. Am Dienstag sahen 2,70 Millionen Menschen zu, das war die höchste Reichweite, die die Wiederholungen bislang verzeichneten. Mit 16,9 Prozent Marktanteil lag die Quizshow deutlich über dem Senderschnitt und auch beim jungen Publikum lief es mit 8,4 Prozent sehr gut. 

Bei solchen Werten ist es dann vielleicht auch eher zu verschmerzen, dass eine alte "WaPo Bodensee"-Folge im Anschluss nicht mithalten konnte und auf 1,84 Millionen Zuschauer zurückfiel, das hatte 9,0 Prozent Marktanteil bei allen und 2,8 Prozent bei den jungen Zuschauern zur Folge. 

Gegen "SOKO Köln" hatte aber auch "Wer weiß denn sowas?" keine Chance. Die ZDF-Krimiserie erreichte zur gleichen Zeit nämlich 3,23 Millionen Zuschauer, das entsprach 19,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. "heute" und die "Rosenheim-Cops" lagen im Anschluss bei jeweils mehr als dreieinhalb Millionen Zuschauern. 

Den Tagessieg sicherte sich am Abend dann aber Das Erste mit dem EM-Spiel zwischen England und Tschechien. 8,82 Millionen Menschen schalteten ein und sorgten so für 32,6 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren 41,0 Prozent drin. Auch die Zusammenfassung des Parallelspiels zwischen Kroatien und Schottland verzeichnete später noch mehr als fünf Millionen Zuschauer, den "Sportschau-Club" verfolgten ab 23:30 Uhr schließlich 1,71 Millionen Menschen. 15,3 Prozent Marktanteil wurden damit insgesamt gemessen, 21,4 Prozent waren es beim jungen Publikum. 

Der EM-Konkurrenz zum Trotz erreichte aber auch das ZDF abends gute Quoten: "Rosamunde Pilcher: Wo dein Herz wohnt" ließen sich 4,52 Millionen Menschen nicht entgehen, das entsprach sehr guten 15,8 Prozent Marktanteil. Bis auf "Die Anstalt" (7,0 Prozent) lagen auch alle weiteren ZDF-Formate am Dienstagabend im grünen Bereich, Markus Lanz talkte ab 23 Uhr vor 1,60 Millionen Zuschauern und kam so auf 12,3 Prozent.