Für Sat.1 ist derzeit keine Besserung am Montagabend in Sicht: Auch in Woche drei hat "Mein Date, mein bester Freund & Ich" nur schlechte Quoten eingefahren - und sogar noch Reichweite verloren. Lediglich 450.000 Menschen sahen sich die neueste Ausgabe der Kuppelshow an, das waren nochmal rund 40.000 weniger als vor einer Woche. Der Marktanteil in der Zielgruppe ist mittlerweile bei schlechten 4,5 Prozent angekommen, auch das ist ein neuer Tiefstwert. "Promis Privat" erreichte im Anschluss noch etwas schlechtere 4,2 Prozent. 

Damit ist Sat.1 auch deutlich hinter Vox zurückgefallen. In der vergangenen Wochen lag die Kuppelshow mit den dort gezeigten "Hitwissern" noch nahezu gleichauf beim jungen Publikum, an diesem Montag kam das Vox-Format aber auf bessere 6,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Insgesamt waren die "Hitwisser" ohnehin auch schon vor einer Woche stärker unterwegs, jetzt sahen 740.000 Menschen zu. Allerdings ist das auch kein sonderlich guter Wert. 

Den ganzen Abend über hinweg magere Quoten erzielte auch RTLzwei. Aber auch dort erreichte man mit "Clever Wohnen - Mehr Platz für uns!" mehr Menschen als Sat.1. 470.000 Menschen schalteten das Do-It-Yourself-Format ein, in der Zielgruppe entsprach das aber nur 4,0 Prozent Marktanteil. "Die Schnäppchenhäuser Spezial" kam danach lediglich auf 4,3 Prozent und auch die Wiederholung der letzten "Kampf der Realitystars"-Ausgabe war ab 23:15 Uhr zu 4,9 Prozent gut. 

In der Endabrechnung erzielte Sat.1 einen Tagesmarktanteil in Höhe von 6,0 Prozent, damit lag man auf einem Niveau mit dem ZDF. Vox war mit 7,3 Prozent deutlich besser unterwegs. RTLzwei dagegen enttäuschte mit 4,2 Prozent und war damit der schlechteste der acht großen Sender.