Seit einigen Tagen wiederholt RTL im Vormittagsprogramm noch einmal die Trödel-Rateshow "Kitsch oder Kasse", doch ein Erfolg ist das bislang nicht. Kaum mehr als 100.000 Menschen schalteten am Mittwoch gegen 10 Uhr ein, sodass der Gesamt-Marktanteil des Senders bei gerade mal 2,4 Prozent lag. Damit lag RTL noch hinter RTLplus, das auf einen überaus starken Tag blicken kann: Dort brachten es "Die Trovatos" ab 9:40 Uhr auf 210.000 Zuschauende sowie 4,8 Prozent Marktanteil.

Zudem konnte sich der Spartensender voll und ganz auf seine Gerichtsshows verlassen: Schon in den Morgenstunden zog der Marktanteil auf bis zu 6,5 Prozent an, ab 11:39 Uhr trieb "Das Strafgericht" die Quote mit 350.000 Zuschauenden erneut auf stolze 6,1 Prozent. Auch zwei weitere Folgen erzielten danach jeweils noch mehr als fünf Prozent beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe waren nicht ganz so starke, aber ebenfalls beachtliche 3,7 Prozent drin.

Dazu kommt, dass RTLplus auch in der Primetime punktete: Hier waren es die "Anwälte der Toten", die sich zwischenzeitlich auf bis zu 500.000 Personen steigerte und den Marktanteil in der klassischen Zielgruppe im Laufe des Abends von anfangs 1,2 auf bis zu 5,6 Prozent nach Mitternacht trieb. Zu später Stunde ließ RTLplus damit irgendwann sogar ProSieben hinter sich, wo "Frau Jordan stellt gleich" nach 23 Uhr auf miese 3,3 Prozent absackte, nachdem schon eine neue Folge zuvor mit 4,1 Prozent einen neuen Tiefstwert hinnehmen musste.

Die Stärke von RTLplus lässt sich auch an den Tagesmarktanteilen ablesen: Auf 2,9 Prozent brachte es der Sender am Mittwoch beim Gesamtpublikum und lag damit noch vor RTLzwei und gerade mal 0,3 Prozentpunkte hinter ProSieben. Noch stärker war ZDFneo, das dank "Wilsberg" am Abend wieder mehr als eine Million Menschen erreichte. Aber auch Nitro war sehr stark: Dort erreichten die beiden Spielfilme "Taxi 5" und "Wasabi - Ein Bulle in Japan" jeweils 3,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, nach 22 Uhr verbuchte der Sender im Schnitt 580.000 Zuschauende. Weil auch tagsüber die Quoten überwiegend gut ausfielen, verbuchte Nitro am Mittwoch einen Tagesmarktanteil in Höhe von 2,7 Prozent in der Zielgruppe.

Und auch in Unterföhring kann man dank ProSieben Maxx zufrieden sein. Hier übersprangen "Two and a half Men" und "Raw" am Abend die Marke von zwei Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, am Nachmittag steigerte sich die Dokusoap "Storage Wars: New York" sogar auf bis zu 4,1 Prozent.